1. „Queen of Drags“ endet mit erneutem Marktanteils-Tief, „Menschen 2019“ nur Mittelmaß

    Das ProSieben-Experiment „Queen of Drags“ wird wohl ein einmaliges bleiben: Nach nur noch 7,9% bei den 14- bis 49-Jährigen für das Staffel-Finale scheint eine Fortsetzung sehr unwahrscheinlich. Den Prime-Time-Sieg holte sich stattdessen „Wer wird Millionär?“, im Gesamtpublikum gewann der ARD-Krimi „Harter Brocken“ vor den „Bergrettern“ des ZDF.

  2. Obwohl es um nichts mehr ging: Fast 9 Mio. Fans sehen die zweite Halbzeit gegen Nordirland bei RTL

    In einigen Medien wird immer wieder von einer Popularitätskrise der Nationalmannschaft gesprochen. Die Stadien wären bei Länderspielen nicht mehr voll und überhaupt interessierten sich die Leute weniger für das Team. Der Blick auf die Zuschauerzahlen im Fernsehen bestätigt diesen Eindruck nicht: Auch das Spiel gegen Nordirland lief in der zweiten Halbzeit bei 8,87 Mio. Menschen – obwohl die deutsche Mannschaft bereits für die EM qualifiziert war.

  3. „GZSZ“ triumphiert mit extra langer Prime-Time-Folge, „Sing meinen Song“ auf Vox so schwach wie nie zuvor

    In Spielfilmlänge ging es für die RTL-Erfolgs-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ am Dienstag nach Mallorca. Und auch diese extra lange Folge war ein großer Erfolg: 1,78 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten ihr zwischen 19.35 Uhr und 21.35 Uhr grandiose 22,4%. Unter das Vox-Soll fiel hingegen erstmals „Sing meinen Song“: 6,5% sind ein neuer Tiefstwert für die Reihe.

  4. Die Quoten sind wieder da! Fast 8 Millionen sehen Friederike-"Brennpunkt", "Get the F*ck out of my House" stürzt unter 10%

    Nach einer Pause von über einer Woche haben AGF und GfK am Freitagmorgen erstmals wieder pünktlich Einschaltquoten geliefert. Die Daten der vorigen sieben Tage hatte man bereits am Donnerstagabend nachgereicht. Tagessieger der ersten frischen Quoten ist der „Brennpunkt“ zum „Orkan Friederike“: 7,97 Mio. (23,5%) schalteten ihn im Ersten um 20.15 Uhr ein. Danach übernahm „Der Bergdoktor“ die knappe Führung vor „Nord bei Nordwest“. Im jungen Publikum gewann RTL mit „GZSZ“ und „Der Lehrer“, ProSieben fiel mit „Get the F*ck out of my House“ unter sein Normalniveau.

  5. WDR Fernsehen holt 10% mit den Rosenmontagszügen, RTL II scheitert mit „Ich liebe einen Promi“

    Der Karneval sorgte am Rosenmontag noch einmal für Top-Quoten: Am Abend sahen 4,64 Mio. „Karneval in Köln“ im Ersten, tagsüber erreichten die Rosenmontagszüge im Ersten 14,3% bis 17,2% und im WDR Fernsehen grandiose 10,1%. Zu den Flops des Tages gehörte die neue RTL-II-Reihe „Ich liebe einen Promi“, die bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,9% komplett floppte.

  6. „Club der roten Bänder“ besiegt „Bauer sucht Frau“, ZDF-Krimi „Neben der Spur“ gewinnt im Gesamtpublikum

    Die Vox-Serie „Club der roten Bänder“ macht ihren Sender weiter extrem glücklich. Diesmal besiegte sie im jungen Publikum mit beiden Folgen sogar den RTL-Hit „Bauer sucht Frau“, holte sich mit der 21.10-Uhr-Folge und 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg. Auch im Gesamtpublikum verpasste RTL den Sieg – hier gewann der ZDF-Krimi „Neben der Spur – Todeswunsch“ mit 5,58 Mio. Zuschauern.

  7. „Tagesschau“ und „Brennpunkt“ locken am historischen Brexit-Tag die meisten Zuschauer

    Die Entscheidung ist gefallen – Großbritannien will die Europäische Union verlassen. Doch welche Auswirkungen hat diese Tatsache auf das Leben der Briten – und der Europäer? Wie ist es um die Zukunft der EU bestellt? Verlängerte Nachrichtensendungen und Specials wollten am Freitag Antworten liefern – und lockten damit Millionen vor die Fernseher.

  8. WDR-„Lokalzeit“ holt besten Marktanteil seit 2014, kabel eins punktet mit „Achtung Abzocke“

    Sturm und Regen in Teilen von NRW, ein Großbrand in Düsseldorf – die Themen des Tages haben der WDR-„Lokalzeit“ viele zusätzliche Zuschauer beschert. 1,69 Mio. sahen um 19.30 Uhr zu, der bundesweite Marktanteil von 7,5% ist der beste seit August 2014. Stark war auch kabel eins mit „Achtung Abzocke“, die Tagessiege gingen aber an „In aller Freundschaft“ und „Die Simpsons“.

  9. Von der „Höhle der Löwen“ bis zu den „Expeditionen ins Tierreich“: die größten Hits der kleinen Sender

    Auf die Quoten der großen Sender wird ständig geschaut, auf die der kleineren eher selten. MEEDIA zeigt nun, welche Programme abseits der großen fünf Sender in der jüngsten TV-Saison am besten liefen. Welche 25 bei Vox, RTL II und kabel eins – und welche 25 bei den noch kleineren Kanälen.

  10. Rekord: 2 Millionen sehen Paralympics-Eröffnungsfeier

    Schöner Auftakt der Paralympischen Winterspiele: 2,06 Mio. sahen am Freitagvorabend die Eröffnungsfeier im ZDF – ein neuer Rekordwert für Paralympics. Die Tagessiege gingen unterdessen an die „Tagesschau“ und im jungen Publikum an „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.