1. „Facebook at Work“: Facebook arbeitet an sozialem Netzwerk Unternehmen

    Für mehrere Milliarden Menschen weltweit gehört Facebook zum Privatleben dazu – jetzt will das soziale Netzwerk auch Teil der beruflichen Welt seiner Nutzer werden: Mark Zuckerberg entwickelt offenbar zurzeit das neue Portal mit dem Namen „Facebook at Work“. Das soziale Netzwerk speziell für Unternehmen soll vor allem die interne Kommunikation erleichtern.

  2. Quartalszahlen: LinkedIn verliert weiter Geld, übertrifft aber die Erwartungen

    Das Online-Business-Netzwerk LinkedIn wächst weiter kräftig. Um 45 Prozent legten die Umsätze im abgelaufenen Quartal auf bereits 568 Millionen Dollar zu – das ist mehr, als die Wall Street erwartet hatte. Dass LinkedIn dabei unterm Strich erneut leicht Geld verlor, ist der Wachstumsstrategie geschuldet. Die Anleger waren zufrieden.

  3. Burda-Studie zu sozialen Netzwerken: Deutsche wollen auf Facebook und Xing nicht verzichten

    Welchen Wert haben Profile in sozialen Netzwerken? Hubert Burda Media veröffentlichte am heutigen Mittwoch die Ergebnisse einer Studie, die dieser Frage nachgegangen ist. Durchgeführt wurde die Untersuchung von TÜV und Statista. Das Ergebnis: Facebook, Google+, Xing und LinkedIn werden von den Nutzern sehr differenziert bewertet. Die Favoriten sind Facebook für die private Kontaktpflege und Xing für das berufliche Netzwerk. In puncto Sicherheit vertrauen die Deutschen Xing außerdem mehr als den US-Netzwerken.

  4. Als News-Aggregator etabliert: Wie sich LinkedIn zum wichtigen Traffic-Bringer entwickelte

    Soziale Netzwerke haben sich längst zum wichtigen Vertriebskanal für Nachrichtenseiten entwickelt. Nahezu jedes Medium hat einen Auftritt bei Twitter oder Facebook. Doch auch in Karriere-Netzwerken wie LinkedIn lässt sich nennenswerter Traffic abgreifen. Newsseiten als Profile riegeln die Betreiber allerdings ab. Dafür haben sie Plattformen innerhalb der Netzwerke entwickelt, auf denen Nachrichten-Macher stattfinden wollen.

  5. (Ge)-LinkedIn – Nepper, Schlepper, Bauernfänger in der Business-Community

    Das weltweite Business-Netzwerk LinkedIn ist eine Erfolgsgeschichte. Das Netzwerk hat über 277 Mio. Mitglieder in über 200 Ländern und wächst stetig und mit hohem Tempo weiter. Das Unternehmen ist zudem profitabel, machte 2013 einen Netto-Gewinn von 26 Mio. US-Dollar. Mit der Größe wächst aber auch die Attraktivität für lichtscheues Gesindel, wie ein aktuelles Beispiel zeigt.

  6. Fünf Gratis-Tipps, mit denen Dir die perfekte Social-Media-Headline gelingt

    Eine aktuelle Umfrage hat analysiert, welche Headlines in den sozialen Medien besonders gut ankommen. Die Erkenntnis: Nicht jede Headline performt in jedem Social Network gleich gut. Wer mit seinen Geschichten Reichweite auf Facebook und Co. erzeugen will, der sollte sich an folgende Regeln halten.

  7. Twitter, LinkedIn & Co: der heiße Sommer der Social Media-Aktien

    Es war eine raue Handelswoche rund um den Globus: Technologie- und Internetaktien kamen so hart unter den Hammer wie seit Jahresbeginn nicht mehr. Doch ausgerechnet die extrem hoch bewerteten Social Media-Aktien trotzten dem Abwärtstrend nach starken Quartalszahlen – Facebook, Twitter und vor allem LinkedIn begeistern Investoren wieder. Doch es gibt auch mahnende Stimmen zum neuen Aufschwung…

  8. Vorzeige Karrierepuppe: Barbie ist jetzt auch bei LinkedIn

    Die erste Barbie kam 1959 auf den Markt. In den letzten 55 Jahren hat sie so einiges erlebt. Seit Anfang des Jahres ist sie auch Unternehmerin. Nun erobert die Erfolgs-Puppe auch das Social-Web. So ist die Entrepreneur-Barbie jetzt sogar mit einem eigenen Profil auf LinkedIn.

  9. Quartalszahlen: LinkedIn bezahlt hohen Preis für China-Expansion

    Gewohntes Bild nach Handelsschluss: Ein hochgewettetes Internet-Unternehmen legt sein neues Zahlenwerk vor und die Aktie stürzt ab. LinkedIn war diesmal an der Reihe: Weil die Expansion nach China kostet, rutscht das das Online-Business-Netzwerk in die roten Zahlen – und an der Börse weiter ab. 


  10. Platzende Blasen: Internet- und Techaktien schwer unter Druck

    Der Abschwung geht weiter: Internet- und Technologieaktien wurden auch diese Woche erneut hart abverkauft. Zahlreiche Börsenstars wie LinkedIn oder Amazon fielen im Wochenverlauf auf neue 6-Monatstiefs, während Twitter schon in die Nähe des bisherigen Allzeittiefs abstürzte.