1. Facebook lässt die LGBTQ+ Community ihre Stimme lauter erheben

    Auf Facebook existiert eine riesige LGBTQ+ Community. Um ihr mehr Raum zu geben, hat die Plattform anlässlich des diesjährigen Pride-Monats einiges in Gang gesetzt.

  2. Auf Pinterest steigen die Suchen nach Flaggen, Coming-Out-Kuchen und sexuellen Identitäten

    Laut einer aktuellen Studie zum Nutzer-Suchverhalten, die von der Kreativ-Plattform Pinterest gerade herausgegeben wurde, interessieren sich immer mehr Menschen für Themen rund um Pride. Ganz vorn mit dabei ist die GenZ, die auch die größte Nutzergruppe widerspiegelt.