1. Ob mit oder ohne Leonardo DiCaprio: Netflix will Abgas-Affäre um Volkswagen verfilmen

    Manipulation im großen Stil, ein Schaden in Milliardenhöhe und wutentbrannte Verbraucher: Die Abgas-Affäre um Volkswagen bietet eigentlich alles, was eine filmreife Geschichte mitbringen muss. Das hat sich neben Leonardo DiCaprio offenbar auch Netflix gedacht: Laut einem Bericht von Bild will sich der Streaming-Anbieter dem Diesel-Drama annehmen.

  2. Twitter rastet aus: Fans stellen mit DiCaprio-Begeisterung neuen Oscar-Rekord auf

    Alle guten Dinge sind sechs: Zumindest für Leonardo DiCaprio. Nachdem er die vergangenen Jahre immer wieder nominiert war, aber ohne Trophäe in der Hand nach Hause gegangen ist, hat der 41-Jährige an diesem Wochenende endlich einen Oscar für seine Schauspielleistung im Film „The Revenant“ verliehen bekommen. Die Freude über den „Acadamy Award“ teilt DiCaprio mit seinen Fans – was vor allem im Netz deutlich wurde.

  3. Leonardo di Caprio verfilmt das Dieselgate von Volkswagen

    Hollywoodstar Leonardo DiCaprio, 40, und das Studio Paramount Pictures wollen einen Film über die Volkswagen Dieselgate-Affäre drehen. Wie die Branchenportale Variety und Deadline.com am Montag berichteten, ist DiCaprio mit seiner Firma Appian Way als Produzent an Bord.

  4. Teuerster Spot aller Zeiten: Für 70 Mio. Dollar werben de Niro, DiCaprio, Pitt und Scorsese für Casinos

    Es sieht aus wie der Trailer zu einem neuen Kinofilm im Stil von „Ocean’s Eleven“: Leonardo DiCaprio und Robert de Niro treffen in einem Spielcasino in Macau ein und stellen fest, dass sie für dieselbe Rolle vorsprechen sollen. Mit dabei ist Kult-Regisseur Martin Scorsese. In einem Follow-up soll dann auch Brad Pitt mit von der Partie sein. Der Casino-Konzern MCE lässt sich die Werbung mit den Superstars 70 Millionen Dollar kosten. Unser Spot des Tages …

  5. Sony steigt aus Steve Jobs-Filmprojekt aus

    Trendwende bei einem der ambitionierten Filmprojekte der jüngeren Vergangenheit: Der Steve Jobs-Film steht vor dem Aus! Zumindest beim Filmverleiher Sony Pictures, der sich 2011 kurz nach der Veröffentlichung der Walter Isaacson-Biografie die Rechte gesichert hatte. Wie das Branchenportal Deadline.com berichtet, könnte nun das Filmstudio Universal einspringen.

  6. Wer spielt Steve Jobs? Auch Christian Bale nicht


    Es ist die Rolle des Lebens, doch keiner will sie spielen: Seit Jahren sucht Sony nach einem Darsteller, der den ikonischen Apple-Gründer Steve Jobs im Biopic verkörpert, das auf der Biografie von Walter Isaacson basiert. Nachdem schon zahlreiche Hollywood-Größen gehandelt wurden, sagte nun auch Christian Bale ab, der eigentlich schon als sicherer Steve Jobs-Mime galt.

  7. Cynk Technology: Das 1-Mann-Startup, das auf einmal 6 Milliarden Dollar wert war

    Börsenwahnsinn in noch größerem Ausmaß als 1999: Das Ein-Mann-Start-up Cynk Technology, von dem bis vor wenigen Tagen noch niemand gehört hat, ist plötzlich vier Milliarden Dollar wert – in der Spitze waren es gestern sogar sechs. Dabei war Cynk, das die kaum genutzte Webseite Introbiz betreibt, vor wenigen Wochen noch ein Pennystock. Ein Lehrstück über ein Pyramidenspiel 2.0

  8. Apple-Ikone als Oscar-Ticket: Spielt Leonardo DiCaprio Steve Jobs?

    Es wäre der perfekte Coup, der Christian Bale mehr als vergessen lassen würde: Leonardo DiCaprio als Steve Jobs! Wie das Hollywood-Blog The Wrap berichtet, wirbt Sony nach dem Aus von Regisseur David Fincher nun um die Dienste von Danny Boyle als Produzent und Leonardo DiCaprio als Hauptdarsteller. 


  9. Sixt witzelt über Leos Oscar-Niederlage

    Die chronische Pleite von Leonardo DiCaprio bei den Oscars fasziniert Internetnutzer schon seit Jahren und ist Inspiration für eine Fülle von Memes. Der Autovermieter Sixt nutzt den Hype und macht damit Werbung.

  10. So lacht das Web über Leos ewige Oscar-Pleite

    Es will einfach nicht klappen: Auch in diesem Jahr ist Leonardo DiCaprio bei den Oscars leer ausgegangen. Dabei hatte sein Film „Wolf of Wall Street“ gute Chancen auf einen Academy Award. Im Netz ist Leos ewige Oscar-Pleite eine Fundgrube für wunderbare Memes. MEEDIA hat die besten zusammengetragen.