1. Donald Trump twittert gegen NBA-Superstar LeBron James – doch sogar Ehefrau Melania geht auf Distanz zum US-Präsidenten

    Wieder Wochenende, wieder Zeit, sich mit Dingen abseits des Arbeitsalltags zu beschäftigen. Bei US-Präsident Trump ist die thematische Verschiebung oft genug auf Twitter zu beobachten – so auch am Samstag. Trump teilte gestern gegen den erfolgreichsten US-Basketballer der letzten Jahre aus – LeBron James. Und nicht nur ihn. Auch CNN-Moderator Don Lemon watschte Trump ab. Die Attacke kam nicht nur in den sozialen Medien schlecht an, sondern offenbar auch bei Ehefrau Melania. Die verteidigte James, weil er zuvor eine Schule für benachteiligte Kinder eröffnet hat.

  2. „Du Penner“: Donald Trump zieht sich Zorn von NBA-Superstar LeBron James auf Twitter zu

    Dieser Tweet ging nach hinten los. Weil NBA-Superstar Stephen Curry nach dem Geschmack von Donald Trump zu lange darüber nachdachte, ob er der Einladung ins Weiße Haus zur Ehrung der Meisterschaft der Golden State Warriors folgen sollte, lud der US-Präsident den berüchtigten 3-Punkte-Schützen via Twitter wieder aus. Darauf folgte jedoch eine Welle der Entrüstung und Solidarisierung von NBA-Profis mit Curry. Ganz vorne dabei: Megastar LeBron James, der Trump auf Twitter einen „Penner“ nannte – und dafür schnell mehr als 1 Million Likes erhielt.