1. Jetzt offiziell: „W&V“ gibt die Digital-Marke „Lead“ auf und integriert die Inhalte in die Marke „W&V“

    Was MEEDIA bereits am 5. Dezember berichtete, ist nun offiziell. „W&V“ verabschiedet sich von seiner Marke „Lead“: Das entsprechende Magazin wird ebenso wie die Website eingestellt, die Inhalte aus dem Themenbereich werden in die Hauptmarke „W&V“ integriert.