1. Zeit Online und der unpassende Vergleich zwischen “Game of Thrones” und IS-Hinrichtungsvideos

    RTL versteckt die gelungene Larissa-Dokusoap in der programmlichen Todeszone. Die B.Z. nervt mit einem preiswert animierten Problem-Bären. Zeit Online findet, dass sich Kopf-ab-Szenen bei “Game of Thrones” in Zeiten des IS-Terrors nicht gehören und Boulevardmedien werden dafür kritisiert, dass sie Boulevardmedien sind. Der MEEDIA-Wochenrückblick.

  2. „Grandhotel Marolt“ – die beste Dokusoap, die nie gedreht wurde

    Groß ist das Gemecker in Teilen der Dschungelpresse und führenden Hass-Medien (Twitter), dass die aktuelle Staffel der RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ nicht so lustig/aufregend/spektakulär sei, wie die vorangegangene. Ja Leute! Ist das denn ein Wunder? Sie haben halt keine Larissa diesmal! Was Larissa Marolt als Dschungel-Prinzessin so einzigartig machte, zeigt sie noch einmal auf ihrer Facebook-Seite. Und wird dafür von Fans mit Zuneigung überschüttet.

  3. Falsche Larissa twittert über #Ibes: „Langweiligstes Dschungelcamp EVER“

    Letztes Jahr verließ Larissa Marolt als Zweitplatzierte und Publikumsliebling den Dschungel, während der diesjährigen „Ich bin ein Star – holt mir hier raus!“-Staffel unterhält sie ihre Fans über Twitter mit lustigen und bissigen Kommentaren. Auf den ersten Blick wirkt der Account echt, doch dahinter steckt der 21-jährige Jonathan, ein großer Larissa- und ibes-Fan.

  4. Googles meist gesuchte Trash-TV Stars 2014: Melanie Müller und die Dschungel-Queens besiegen „Promi Big Brother“

    Google hat für MEEDIA die meist gesuchten Trash-TV-Stars 2014 herausgefunden. Der Sieg geht wenig überraschend an RTL-Dschungelkönigin Melanie Müller, gefolgt von Micaela Schäfer und Larissa Marolt. Das Dschungelcamp ist eben sehr, sehr beliebt. Auch gut vertreten in der Trashparade sind die „Stars“ aus dem „Promi Big Brother“ Container bei Sat.1.

  5. „Brutal authentisch“ – RTL bringt Larissa-Dokusoap vielleicht noch dieses Jahr

    Das war zu erwarten: Dschungel-Prinzessin Larissa Marolt bekommt eine eigenen Dokusoap bei RTL. Senderchef Frank Hoffmann bestätigte dies bei der Programmpräsentation von RTL in Hamburg. Die Dreharbeiten laufen bereits. Gesendet werden soll die Larissa-Soap wahrscheinlich 2015, vielleicht aber auch schon dieses Jahr.

  6. Dschungel-Finale im Minuten-Protokoll: Melanies Triumph

    Ex-Bachelor-Kandidatin und Ex-Pornosternchen Melanie Müller hat sich samt Kuscheltier tapfer zur Dschungelkrone durchgefuttert. Küchenpsychologe Jochen Bendel landet auf Platz drei und Larissa Marolt verlässt das Camp als zweitplatzierte Dschungelkaiserin der Herzen. Das Dschungelfinale im MEEDIA-Minutenprotokoll.

  7. Die Facebook-Dschungelqueens: Larissa, Melanie und Gabby

    Wenn es nach der Zahl der deutschen Facebook-Fans geht, dann steht die Dschungelkönigin 2014 schon fest: Larissa Marolt hat mit ihrer offiziellen Facebook-Seite seit dem Start der „Ich bin ein Star“-Staffel hierzulande am deutlichsten zugelegt. International gewann zwar Gabby die meisten Fans hinzu, die Mehrzahl davon aber im Ausland.

  8. Echter Horror! Larissa als Scream-Queen im Kino

    Für manche Camp-Bewohner in der RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ist die Ex-„Topmodel“-Teilnehmerin Larissa Marolt der pure Horror. Dabei ist sie doch eigentlich ganz sympathisch … Die Anti-Larissa-Fraktion um Winfried Glatzeder und Jochen Bendel dürfte sich jedenfalls…

  9. Larissa: von der Mega-Zicke zur Dschungel-Queen

    Eine solche Wandlung hat es selbst in der RTL-Dschungelshow “Ich bin ein Star – holt mich hier raus!” nicht nicht gegeben. Die Ex-”Topmodel”-Kandidatin Larissa Marolt startete ihre Dschungel-Karriere als kreischende Megazicke. Nach acht Prüfungen hintereinander und vielen Tagen im Regenwald ist die junge Österreicherin zum Publikumsliebling mutiert.