1. Eva Quadbeck und Kristina Dunz wechseln 2021 von der „RP“ zum Redaktionsnetzwerk Deutschland

    Hochkarätiger Wechsel: Die beiden renommierten Politik-Journalistinnen Eva Quadbeck und Kristina Dunz verlassen 2021 die „Rheinische Post“ und wechseln zum Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), das zur Madsack Verlagsgruppe gehört. Quadbeck wird stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin der Hauptstadtredaktion, Dunz stellvertretende Leiterin.

  2. Die freche Fragefrau der dpa, der „superpeinliche“ Schulz, Spiegel Classic und ein sorgenvolles Altpapier

    Die dpa-Reporterin Kristina Dunz sorgte mit einer einzigen frechen Frage an den US-Präsidenten für Euphorie im Medienland. Aber warum eigentlich? Die „heute show“ findet es peinlich, wenn man sich selbst wählt. Ein Leser findet deutliche Worte zu Best-Ager-Medien wie Spiegel Classic und das Altpapier macht sich wegen eines Fischer-Gastbeitrags juristische Sorgen. Der MEEDIA Wochenrückblick.