1. Rolle rückwärts: Welt-Chefredakteur fügt nach Protesten gestrichenes Wort „schwul“ erneut in Kommentar ein

    Ulf Poschardt zeigt Courage oder eiert rum – je nach Sichtweise des Betrachters: In einem Kommentar forderte der Welt-Chefredakteur zunächst, dem designierten US-Präsidenten Donald Trump mit liberaler Stärke entgegenzutreten – seine Forderung nach einer u.v.a „schwuleren“ Gesellschaft stieß allerdings auf Gegenwind und verschwand anschließend aus dem Artikel. Nun ist die Ur-Version wieder online.

  2. „Sein finaler Blackout“: Das sagen die Medien zum dritten TV-Duell von Donald Trump und Hillary Clinton

    Auch die dritte und letzte TV-Debatte zwischen den US-Präsidentschaftsanwärtern Hillary Clinton und Donald Trump strotzte vor persönlichen und politischen Attacke. Am Ende setzte sich Clinton allerdings klar durch. So beobachtete etwa Gabor Steingart: „Trump war ein Kandidat mit zunächst hohem Energiegehalt, dem wir heute Nacht bei der Verpuffung zuschauen konnten.“ Die Pressestimmen im Überblick.

  3. „Eine naive Vorstellung“: LSR-Mahnung von EU-Kommissar Oettinger stößt bei DJV auf Unverständnis

    Beim Deutschen Journalisten-Verband (DJV) zeigt man sich von Günther Oettingers „Strategietipps“ in Sachen EU-Leistungsschutzrecht wenig begeistert: Die vermeintlichen Ratschläge des EU-Kommissars, die er beim Kongress des Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am Montag an Verleger gerichtet hat, würden nicht zu seiner Aufgabe gehören – und obendrein (noch mehr) Fragen aufwerfen.

  4. „Das Land hat sich verändert“: Anja Reschkes ermutigende Bilanz nach einem Jahr Flüchtlingsdebatte

    Ein Jahr nach ihrem viel beachteten Kommentar in den „Tagesthemen“ hat sich die NDR-Journalistin Anja Reschke erneut zum Thema Flüchtlinge geäußert – und wieder deutliche Reaktionen hervorgerufen. Anders als beim Shitstorm im Sommer 2015 sind die aber überwiegend positiv. In einem Kommentar im ARD-Magazin „Panorama“ erkannte die 43-Jährige am Donnerstagabend einen Stimmungswechsel in Deutschland.

  5. Ungestört Fußball schauen: Diese TV-Box schaltet den Kommentator stumm

    Der Albtraum für Marcel Reif und Co.: Ein Schweizer hat eine Box erfunden, die – einmal angeschlossen an den Fernseher – die Stimme des Kommentatoren bei Fußball-Partien eliminiert. Übrig bleiben nur Stadionatmosphäre und Fan-Gesänge. Für sein Projekt sucht der findige Tüftler noch Unterstützer.