1. Correctiv-Bericht über Medikamenten-Handel: die seltsame PR-Strategie eines Pharma-Unternehmens

    Das „RTL Nachtjournal“ und Correctiv haben sich mit dem Thema Medikamenten-Knappheit im Ausland befasst. Als Aufhänger dient der umstrittenen Arznei-Handel von Exporteuren. Einer dieser im Bericht erwähnten Exporteure ist Kohlpharma und der wiederum kritisiert die Arbeit der Investigativ-Journalisten als handwerklich schlecht. Statt sich rechtlich zur Wehr zu setzen, reagiert das Unternehmen mit einer kuriosen PR-Offensive.