1. „Tenet“-Zahlen machen den deutschen Kinobetreibern Hoffnung

    Was für ein Comeback: Dank „Tenet“ ist das Kino trotz anhaltender Restriktionen, was die Auslastung der Säle anbetrifft, wieder auf Erfolgskurs. Aber auch weitere Filme schlugen sich gut, auch dank des für einen Kinobesuch idealen Regenwetters.

  2. Schon fast eine Million Besucher: „Joker“ legt einen fulminanten Kinostart in Deutschland hin

    Die Entstehungsgeschichte des „Jokers“ aus dem „Batman“-Universum hat in den vergangenen Tagen hunderttausende Leute in die deutschen Kinos gelockt. 835.000 sahen zwischen Donnerstag und Sonntag „Joker“, inklusive Previews waren es sogar bereits 925.000 bis 950.000. Nur einmal startete ein Film aus dem DC-Universum noch erfolgreicher: „The Dark Knight Rises“ im Jahr 2012.

  3. Nur 40.000 Besucher am ersten Wochenende: Florian Henckel von Donnersmarcks "Werk ohne Autor" floppt

    Viel wurde im Vorfeld in allen Medien über den neuen Film von Florian Henckel von Donnersmarck berichtet. Doch „Werk ohne Autor“ legte am Wochenende einen Fehlstart in den deutschen Kinos hin: Nur 40.000 Besucher in über 300 Kinos reichten laut Blickpunkt:Film nur für Rang 8 der Wochenend-Charts. Til Schweiger und Bully Herbig sind mit ihren Filmen erfolgreicher.

  4. Kinocharts: „Jurassic World 2“ kurz vor der weltweiten Umsatz-Milliarde, deutsche Kinos leiden unter WM und Wetter

    Die beiden Fortsetzungen „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ und „Die Unglaublichen 2“ dominieren weiter die weltweiten Kinocharts. Mit inzwischen 932,4 Mio. US-Dollar Umsatz steht „Jurassic World 2“ kurz vor dem Erreichen der Milliarden-Marke. In Deutschland reichten dem Film an einem von Fußball und Sommerwetter geprägten Wochenende 160.000 Besucher für Platz 1.

  5. „Jurassic World 2“ startet in den USA über den Erwartungen und bleibt auch in Deutschland die Nummer 1

    Starker Start für die Blockbuster-Fortsetzung „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ in den USA. Nachdem der Film in vielen Teilen der Welt schon läuft, setzte er an seinem nordamerikanischen Premieren-Wochenende nun 150 Mio. US-Dollar um – mehr als von Experten erwartet. Weltweit waren es am Wochenende 256,7 Mio., in Deutschland sorgten weitere 245.000 Besucher dafür, dass die Dinos auf Platz 1 bleiben.

  6. „Die Unglaublichen 2“ startet mit dem größten US-Kino-Umsatz der Animationsfilm-Historie

    Herausragende Premieren-Zahlen für die neue Pixar-Produktion „Die Unglaublichen 2“. Der Film, der in Deutschland erst Ende September starten wird, setzte an seinem ersten US-Wochenende sagenhafte 180 Mio. US-Dollar um – so viel wie kein Animationsfilm an den entsprechenden Start-Wochenenden zuvor. Weltweit kamen in 26 Ländern und Territorien bereits 231,5 Mio. US-Dollar zusammen. In Deutschland führt weiterhin „Jurassic World: Das gefallene Königreich“.

  7. „Jurassic World 2“ startet exzellent, aber nicht so stark wie der Vorgänger, „Solo“ wird kein Erfolg mehr

    Der inzwischen fünfte Film der „Jurassic“-Reihe ist erneut als großer Blockbuster gestartet: 151,1 Mio. US-Dollar spielter er in 48 Ländern und Territorien ein – in Ländern wie die USA, China, Brasilien, Australien und Japan läuft er noch gar nicht. Auch in Deutschland setzt sich „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ an die Spitze der Kinocharts: mit 570.000 Besuchern von Donnerstag bis Sonntag.

  8. „Solo“ wird größter Flop der bisherigen „Star Wars“-Historie, weltweit nun wieder „Deadpool 2“ an der Spitze der Kinocharts

    Für „Star Wars“-Verhältnisse sind das bittere Zahlen: Schon an seinem zweiten Wochenende spielte der neue Film „Solo“ nur noch 59,6 Mio. US-Dollar weltweit ein, fiel damit sogar auf Platz 2 der Kinocharts zurück. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Film als bisher schwächster „Star Wars“-Streifen in die Historie eingehen und „Episode II: Angriff der Klonkrieger“ von diesem unrühmlichen Platz verdrängen.

  9. Fehlstart: Neuer „Star Wars“-Film „Solo“ läuft nur mit 50% des „Rogue One“-Umsatzes an

    Die „Star Wars“-Euphorie der vergangenen Jahre schwächt sich spürbar ab. Der neueste Film, „Solo – A Star Wars Story“, startete in den USA und weltweit nur mit etwa der Hälfte des Umsatzes des vergleichbaren Films „Rogue One“. In Deutschland sahen den Film an seinem ersten Wochenende 330.000 Leute plus 55.000 aus Previews. „Rogue One“ erreichte zur Premiere im Dezember 2016 noch 1 Million Besucher.

  10. Marvel überholt Marvel: „Deadpool 2“ neue Nummer 1 der Kinocharts, aber die „Avengers“ brechen weiter Rekorde

    Nach drei Wochen an der Spitze der weltweiten Kinocharts haben die „Avengers“ ihren ersten Platz verloren. Die neue Nummer 1 stammt aber auch aus dem Marvel-Universum: „Deadpool 2“ stürmte am Premieren-Wochenende in Deutschland, den USA und der Welt auf den ersten Rang der Box-Office-Charts, sammelte damit insgesamt mehr als 300 Mio. US-Dollar ein.