1. „Es darf #keinSchlussstrich sein“: So diskutieren Nutzer und Politiker das NSU-Urteil bei Twitter

    Das lange erwartete Urteil im NSU-Prozess ist gesprochen: Das OLG in München hat Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt. Es ist ein historisches Urteil – und eines mit Diskussionsbedarf. Unter dem Schlagwort #KeinSchlussstrich erinnern Twitter-Nutzer nun an die fatalen Fehler bei der Aufarbeitung, diskutieren über die Haftstrafen und fordern weitere Aufklärung. Auch Politiker aller Parteien diskutieren das Urteil im Social Web.

  2. Claus Strunz attackiert Christian Lindner: Darum war "Die 10 wichtigsten Fragen der Deutschen" bei Sat.1 eine einzige Frechheit

    Am Sonntag steigt das große TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz. Sat.1 organisierte dafür am gestrigen Mittwoch schon einmal einen Viererkampf zwischen FDP, Grüne, AfD und Linke. In „Die 10 wichtigsten Fragen der Deutschen“ versprach Claus Strunz die Fragen zu behandeln, die die Wähler wirklich bewegen. Diesem Anspruch wurde er jedoch nicht im Geringsten gerecht. Bei politischen Themen blieb er an der Oberfläche und konzentrierte sich offensichtlich vor allem darauf, die Spitzenkandidaten – insbesondere Christian Lindner – persönlich anzugreifen.

  3. Warum Juliane Leopold wirklich bei BuzzFeed hinschmiss (Vorsicht, fieses Clickbaiting!)

    Der Presserat hat viel zu tun in jüngerer Zeit und entscheidet in wirklich wichtigen Fragen oft pro Pressefreiheit. So auch in dieser Woche. Die Huffington Post spielt auf Facebook mit Flüchtlingshetze, die Bild reaktiviert einen Haudegen der TV-Kritik und Juliane Leopold erzählt, warum sie bei BuzzFeed aufgehört hat. Der MEEDIA-Wochenrückblick.