1. Von wegen Männer-Trio: Eine Frau ist der vierte Kopf hinter der Storymachine von Diekmann, Jessen und Mronz

    Zum Konzept von Storymachine, der Digital-Agentur von Kai Diekmann, Michael Mronz und Philipp Jessen, gehört es, aus möglichst allem (außer der Büro-Einrichtung) ein Geheimnis zu machen. Anfragen, Kunden Projekte – das Gründer-Trio schweigt sich aus. Auch darüber, dass es eigentlich keines ist. Nach MEEDIA-Infos gibt es nämlich eine vierte Person im Gesellschafterkreis – eine Diekmann bestens bekannte Frau.

  2. Ehe-Kabbelei live im TV: Kai Diekmann überrascht Katja Kessler als Anrufer in Sat.1-„Frühstücksfernsehen“

    Es ist alles nur PR, aber trotzdem charmant: Katja Kessler, Autorin, Kolumnistin und Frau des Bild-Herausgebers Kai Diekmann, stellt im „Frühstücksfernsehen“ von Sat.1 ihr neues Buch („Das muss Liebe sein: 54 1/2 Pflegetipps für die glückliche Ehe“) vor. Teil des Interviews war die Möglichkeit der Zuschauer Fragen via Telefon zu stellen. Und wer rief – natürlich völlig überraschend – an? Ihr Ehemann Kai Diekmann.

  3. „Tausche Brautkleid gegen Pistole“: Katja Kesslers neuer Ratgeber für die nicht ganz perfekte Ehe

    Sie hat es wieder getan: Katja Kessler, Kolumnistin und Gattin von Bild-Babo Kai Diekmann, veröffentlicht kommende Woche einen Ratgeber, der es in sich hat und wohl auch von etlichen Brancheninsidern gelesen werden dürfte. „Das muss Liebe sein: 54 1/2 Pflegetipps für die glückliche Ehe“ heißt das neue Opus, von dem die Bestsellerautorin (u.a. „Das Mami-Buch“) sagt: „Dieses Buch kann Ehen retten, indem es uns Frauen hilft, Männern zu verzeihen, dass sie nur Männer sind.“

  4. Kai Diekmann, Ulf Poschardt und die Twitter-Stänker-Stelle von der AfD

    Aufregung in Klein-Twittersdorf um einen Disput zwischen Bild-Chef Kai Diekmann und der AfD. Die wilden Twitterer der Alternative für Deutschland wollen, dass man sie von Diekmann und Kessler „befreit“. Auch Welt-am-Sonntag-Vize Ulf Poschardt bekam den Zorn der AfD-Twitterer zu spüren. Aber ist die Twitter-Stänker-Stelle der AfD überhaupt echt? MEEDIA hat nachgefragt.

  5. Der Flirt zwischen Tichy und dem Focus und warum der Spiegel nix über Wichmann brachte

    Der Spiegel hält die Branche in Atem. Niemand wagt eine echte Prognose, wie der Mega-Krach zwischen Chefredakteur Wolfgang Büchner und der Redaktion ausgeht. Vermutlich nicht gut. In diesem Wochenrückblick widmen wir uns der Frage, warum der Spiegel bei der Entlassung von stern-Chef Wichmann schwieg. Und es geht um ein interessantes mögliches Engagement des Ex-WiWo-Chefredakteurs Roland Tichy.

  6. “Silicon Wahnsinn”: die besten Stellen über “Schatzi” Kai Diekmann im neuen Kessler-Buch

    Es ist schon ein Weilchen her, dass Bild-Chef Kai Diekmann, Peter Würtenberger und Martin Sinner von ihrem “digitalen Research Projekt” aus dem Silicon Valley zurück sind. Was bleibt, neben Diekmanns Bart und der neuen Digital-Craziness im Hause Springer, ist das aktuelle Buch von Diekmanns Ehefrau Katja Kessler, die mit vier Kindern und Hausstand ihrem “Schatzi” Kai hinterhergezogen ist. Wir haben die schönsten “Schatzi”-Passagen aus dem Buch herausgesucht.

  7. Icebucket-Irrsinn: Diekmann nominiert Christian Wulff, Niggemeier und seine Frau

    Das musste so kommen. Im Rahmen der notorischen Icebucket-Challenge hat sich nun auch Bild-Chef Kai Diekmann einen Kübel Eiswasser über den Kopf geleert. Nominiert wurde Diekmann von der Sportjournalistin Anna Kraft. 

  8. Wo ist der Witz: Satire-Seite beim Spiegel dringend gesucht

    Anlässlich seiner Layout-Neuerungen hatte der Spiegel eine superlustige neue Satireseite versprochen. Erschienen ist die bisher aber nicht und wird sie bis auf weiteres wohl auch nicht. Bild-Mann Béla Anda regt sich darüber auf, dass er sich nicht über Conchita Wurst aufregen darf. Die Krautreporter sind da. Kai Diekmann macht ausnahmsweise nicht Werbung für sich, sondern für seine Frau und es gibt eine exklusive Bonus-Personalie von Closer. All dies in Ihrem geliebten MEEDIA-Wochenrückblick!