1. Auch die neue Impfkampagne wird im Nirwana verpuffen

    Das Bundesministerium für Gesundheit will mit einer neuen „kreativeren“ Kampagne auch die letzten Impfverweigerer an die Nadel locken. Und erntet dafür Hohn und Spott.

  2. Neue Impfkampagne stammt wieder von Scholz & Friends

    Das Bundesgesundheitsministerium unter Karl Lauterbach startet morgen eine neue Impfkampagne. Sie stammt wie die vorangegangenen Kampagnen unter Ex-Minister Spahn wieder von Scholz & Friends. Dabei hätte Brinkert Lück diesen Job gerne gemacht.

  3. Karl Lauterbach ist der unangefochtene Talkshow-König 2021

    Zum bereits 12. Mal hat MEEDIA die Gästelisten der Talkshows des Ersten und des ZDF ausgewertet. Ergebnis: Niemand war so oft zu Gast wie Neu-Gesundheitsminister Karl Lauterbach. Auf Platz 2 der wöchentlichen Shows folgt Christian Lindner vor „Spiegel“-Journalistin Melanie Amann. An der Spitze der „Markus Lanz“-Wertung: Robin Alexander von der „Welt“.

  4. Karl Lauterbach wird für Amazon-Serie zum Stand-Up-Comedian

    Ungewöhnliche Personalie: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach versucht sich bei Amazon künftig als Comedian. Die neue Serie „One Mic Stand“ zeigt den Politiker, wie er von Hazel Brugger auf dem Weg zum ersten Stand-Up-Auftritt vor Publikum vorbereitet wurde. Lauterbach bezeichnet den Ausflug in die Unterhaltung als „einmalige Aktion“.

  5. Grinse-Selfie von der Hummer-Sause: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zeigt, wie man lieber nicht twittern sollte

    Eigentlich, sollte es ein Spitzenpolitiker besser wissen: Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat vor ein paar Tagen Tagen ein Selfie bei Twitter gepostet, das ihn beim „traditionellen Neujahrsempfang“ der Ärzte-Lobby zeigt.  Ob der Tweet von der Hummer-Sause im KaDeWe ironisch gewesen sein soll, wird nicht ganz klar – gut angekommen ist er jedenfalls nicht.

  6. Misslungene TV-Auftritte von Schulz, Lauterbach und Oppermann – die SPD-Spitze entzaubert sich selbst

    Am Montag nach der desaströs verlorenen NRW-Wahl war das Top-Personal der Sozialdemokraten im TV mit der Aufarbeitung beschäftigt. Im ARD-Morgenmagazin äußerte sich SPD-Bundesvize Karl Lauterbach, Martin Schulz gab ein Interview und Fraktionschef Thomas Oppermann war bei „Hart aber fair“. Alle drei Auftritte belegten nachdrücklich, dass die SPD die Gründe für ihre Schlappe nicht verstanden hat.