1. "Zu große Grauzone zwischen Werbung und Redaktion": Karen Heumann fordert Medien-"Reinheitsgebot"

    Karen Heumann, Gründerin der mittlerweile an WPP veräußerten Agentur thjnk, schaltet sich in die Debatte über die gerechte und verantwortungsbewusste Verteilung von Werbegeldern ein. Im Interview mit dem Handelsblatt betont Deutschlands wohl bekannteste Werberin, die Bedeutung von Qualitätsmedien. In der von G+J-Chefin Julia Jäkel angestoßenen Debatte weist sie aber auch darauf hin, dass die Qualität oft leide.

  2. „Expansion war gar nicht unser Thema“: Wie thjnk-Chefin Heumann die WPP-Übernahme sieht

    Es war ein Mega-Coup: die weltweite Werbeholding WPP hat vergangene Woche die Hamburger Agenturgruppe thjnk erworben. Doch der Deal kommt nicht überraschend. Denn Deutschlands Werbeagenturen stehen vor großen Herausforderungen, da die Werbekunden immer stärker auf digitalen Kanälen unterwegs sind. Im MEEDIA-Interview erklärt thjnk-Vorstandssprecherin Karen Heumann, welche Vorteile der Einstieg von WPP der Hamburger Agentur bringt.

  3. Mega-Übernahme in Agenturszene: WPP-Boss Martin Sorrell schluckt Hamburgs Vorzeigeagentur Thjnk

    Weitere Konzentration auf dem deutschen Agenturmarkt: Die weltgrößte Werbeholding WPP schluckt die Agentur Thjnk, die damit ihre Unabhängigkeit verliert. Die Agenturgründer Karen Heumann, Armin Jochum, Michael Trautmann und Ulrich Pallas sollen an Bord bleiben. Zu den Kunden gehören Audi, Commerzbank, Deutsche Bahn, Ikea, McDonald’s und Thyssen Krupp.