1. SWR-Rundfunkratsvorsitzender legt Amt nieder

    Der Vorsitzende des Rundfunkrats beim Südwestrundfunk (SWR), Adolf Weiland, hört mit sofortiger Wirkung auf. Er habe sein Amt in dem Kontrollgremium aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt, teilte die Gremiengeschäftsstelle bei dem ARD-Sender am Montag in Stuttgart mit. Die Nachfolge ist demnach noch offen.

  2. SWR will sich im Streit mit Verlagen um Newszone-App nicht geschlagen geben

    Der Südwestrundfunk (SWR) legt wegen eines Rechtsstreits mit Verlagen sein App-Angebot Newszone vorerst auf Eis. Der öffentlich-rechtliche Sender kündigte jedoch zugleich an, gegen ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Stuttgart zu der App in Berufung zu gehen.

  3. Rainer Beaujean (P7S1), Thomas Rabe (RTL Group), Bundeskanzler Olaf Scholz, Norbert Himmler (ZDF), Tom Buhrow, (WDR) – Was verdienen Senderchefs von ARD, ZDF, RTL und ProsiebenSat1 im Vergleich zum Bundeskanzler?

    Was verdienen Chefs im Privat-TV im Vergleich zu ARD und ZDF?   

    Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat in der „Bild am Sonntag“ (BamS) einen Gehaltsdeckel für die Führungskräfte im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gefordert. Aber was verdienen die Intendantinnen und Intendanten von ARD bis Deutschlandfunk eigentlich im Vergleich zu privaten Anstalten wie ProSiebenSat.1 und RTL Group? MEEDIA hat den Check gemacht

  4. SWR-Intendant Kai Gniffke wird 2023 ARD-Vorsitzender

    Der Intendant des Südwestrundfunks, Kai Gniffke, übernimmt 2023 den ARD-Vorsitz. Das beschlossen die ARD-Intendanten und -Gremienvorsitzenden nach ARD-Angaben. Nach dem Rücktritt der fristlos entlassenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger vom ARD-Vorsitz beginnt Gniffke damit ein Jahr früher als geplant.

  5. SWR-Gremien wollen Compliance-Regeln im Sender überprüfen

    Unter dem Eindruck der RBB-Krise wollen die unabhängigen Gremien beim Südwestrundfunk (SWR) die dortigen Compliance-Regeln vorsorglich überprüfen. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet.

  6. SWR und BR gründen gemeinsame Softwarefirma

    Der Südwestrundfunk (SWR) und der Bayerische Rundfunk (BR) gründen eine gemeinsame Softwarefirma. Die Tochtergesellschaft soll zum 1. Januar 2022 starten und sich um digitale Produkte der Sender wie zum Beispiel Apps kümmern, wie der BR am Donnerstag ankündigte.

  7. SWR-Landessenderdirektorin zieht Abschied vor

    SWR-Intendant Kai Gniffke und die SWR-Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz, Simone Schelberg, wollen den Wechsel an der Spitze des Landesfunkhauses Mainz früher vollziehen. Dies haben beide dem Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz in einem Schreiben mitgeteilt. 

  8. ARD-Vorsitz geht 2024 vom RBB an den SWR

    2022 übernimmt der RBB den ARD-Vorsitz. Verantwortlich zeichnet dann für zwei Jahre RBB-Intendatin Patricia Schlesinger. Nun wurde bekannt, wer 2024 folgen wird: der SWR.

  9. Ulla Fiebig wird SWR Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz

    Der Landesrundfunkrat Rheinland-Pfalz des SWR hat Ulla Fiebig zur neuen Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz gewählt. SWR-Intendant Kai Gniffke hat sie für das Amt vorgeschlagen.

  10. Kein Aufbruch bei der ARD

    Den ARD-Anstalten drohen massive Einbußen bei den Beitragseinnahmen. Sie sollten ihre föderalen Strukturen aufbrechen, wenn sie nicht in die Kostenklemme geraten wollen. Sonst wird die ARD nicht zukunftsfähig.