1. IVW-Analyse Nachrichten, Wetter, Entertainment, Sport, Wirtschaft und Computer: die Top-Angebote im Februar

    Die IVW-Gewinner des Monats Februar heißen u.a. „RP Online“, „Kachelmannwetter.com“, „Rheinmain Extratipp“, „Sportplatz Media“, „Finanzen100“ und „Der Spiegel“. Sie gewannen prozentual gesehen am deutlichsten in den von MEEDIA analysierten wichtigsten IVW-Themenkategorien hinzu. Die Nummer 1 beim Thema Nachrichten bleibt dabei „Bild“, in der Kategorie Entertainment konnte kaum eine Marke ihr Januar-Niveau halten.

  2. IVW-Monat Juni: Joyn startet stärker als Vorgänger 7TV jemals war, kommt aber noch lang nicht an RTLs TV Now heran

    Das Trommeln für die neue Streaming-Plattform Joyn hat sich ausgezahlt: Mit 4,03 Mio. Inlands-Visits hat das Angebot laut IVW im Juni so gute Zahlen erreicht, wie es der Vorgänger 7TV nie geschafft hat – und das, obwohl die Plattform ja erst seit dem 18. Juni Joyn heißt. Bis zum Erreichen des RTL-Konkurrenten TV Now ist es allerdings noch ein langer Weg: Dort gab es im Mai 15,82 Mio. Inlands-Visits. Ganz vorn im IVW-Ranking weiterhin: ebay Kleinanzeigen vor Bild und T-Online.

  3. Die Sommer-Bilanz der Wetter-Angebote: WetterOnline souveräne Nummer 1, Weather Channel und Kachelmann mit dickem Visits-Plus

    Der Sommer 2018 hat den Anbietern von Online-Wettervorhersagen Rekordzahlen beschert. Allein der Marktführer WetterOnline erreichte im August 424,5 Mio. Visits und damit ein neues Alltime-Hoch. Wie die MEEDIA-Analyse der Wetter-Branche zeigt, baut WetterOnline seinen Vorsprung auf wetter.com und Wetter.de aus, prozentual gesehen wachsen aber die kleineren Anbieter Weather Channel und Kachelmannwetter am stärksten.

  4. „Auf dem Stand des Mittelalters“: So keilt Jörg Kachelmann gegen die Wettertipps der Medien

    Mittagshitze, gefährlicher Durchzug oder „Brutalo-Hitze“: Der Wettermoderator Jörg Kachelmann versucht auf Twitter derzeit alles, um sich gegen die „gnaden- und gewissenlose Bereitschaft zu Fake News durch weite Teile der deutschen Medien“ zu wehren. Die Medien seien mit ihrer Wetterexpertise auf dem „Stand des Mittelalters“. Das würde im Zweifel sogar Leben kosten, schreibt er.

  5. Kachelmann und Tichy neu in der IVW, RTL gewinnt dank Dschungel 75%, Wetter-Angebote wachsen enorm

    Zwei prominente Köpfe aus der Medienszene lassen die Zahlen ihrer Websites seit Januar von der IVW messen und ausweisen: Jörg Kachelmann kommt dabei mit Kachelmannwetter.com bei der Premiere auf immerhin 1,15 Mio. Visits, Roland Tichy mit Tichys Einblick auf fast 867.000. Zu den Gewinnern des IVW-Monats gehört neben zahlreichen Wetter-Angeboten auch RTL, das sich dank „Ich bin ein Star“ massiv verbesserte.