1. „Haben den Henkelpott gesehen“: die irre Sause von Campino, Johannes B. Kerner und Jürgen Klopp nach der Real-Pleite

    Nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid (1:3) war Liverpools Trainer Jürgen Klopp offenbar nur kurz enttäuscht. Ein Video der Düsseldorfer Alt-Punker Die Toten Hosen zeigt unter anderem Klopp und Campino, die sich am Morgen danach den Frust von der Seele feiern und eine ganz eigene Version eines Mickie-Krause-Schlagers anstimmen.

  2. TV-Quoten: "Lissabon-Krimi" holt den Tagessieg – guter Start für Jürgen Tarrach

    Jürgen Tarrach als Rechtsanwalt Eduardo Silva im neuen „Lissabon-Krimi“ hat keinen Grund zur Klage: Die Premiere am Donnerstagabend „Der Tote in der Brandung“ ab 20.15 im Ersten verfolgten 5,77 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von 17,9 Prozent und mehr als bei der gesamten Konkurrenz. Auch im Vergleich zu ähnlichen ARD-Projekten liegt er gut im Rennen: Der jüngste „Barcelona-Krimi“ im November kam nur auf 4,39 Millionen (14,1 Prozent), der jüngste „Tel-Aviv“-Krimi im Dezember auf 3,49 Millionen (11,3 Prozent).

  3. „Lichtgestalt des Jahres“: Boris Becker erhält Ehrenpreis – und meckert über Fußball und Olympia

    Tennisgröße Boris Becker ist vom Express zur „Lichtgestalt des Jahres“ gekürt worden. Doch während seiner Dankesrede konnte sich der dreifache Wimbledon-Sieger die ein oder andere Kritik nicht verkneifen: Man solle auch anderen Sportarten mehr Raum gewähren, seines Erachtens laufe zu viel Fußball im TV – und Sportler würden immer mehr zu Marken verkommen, so Becker bei der Preisverleihung in Köln.

  4. Johannes B. Kerner: „Ich habe einen Narren gefressen an großen Shows“

    Johannes B. Kerner moderiert am kommenden Samstagabend erstmals die neue Show „Unsere größten Hits“. Aus 40 Jahren Musik-Charts in Deutschland wird eine klassische 20.15 Uhr-Samstagabendshow gebastelt. Kerner hat zudem Jubiläum: Seit 30 Jahren ist er im Fernsehen, vor 20 Jahren moderierte er seine erste eigene Talkshow. 

  5. Guter Flüchtling, böser Flüchtling – der fatale Hang von Medien und Volksmeinung zu Extremen

    Aktuell kann man fast den Eindruck bekommen, der hässliche Deutsche ist ausgestorben. In Printmedien und TV wird das Bild vermittelt, das Land sei eine Art Vergnügungpark mit unbegrenzter Kapazität und Aufnahmebereitschaft für Flüchtlinge. Parallel breiten sich vor allem in alternativen Medien und Sozialen Netzwerken weiter ungebremst Ressentiments und Fremdenhass aus. Das Land – so scheint – ist gefangen in Extrem-Positionen. Arschloch oder Gutmensch, wie es der Komiker Oliver Kalkofe ausdrückte.

  6. Flüchtlingsdrama als gefühlsduseliges Medienspektakel: ZDF-Gala mit Kerner empört Kritiker und Zuschauer

    Am Donnerstag lief im ZDF die Spenden-Gala „Menschen auf der Flucht – Deutschland hilft!“, moderiert von Johannes B. Kerner. Taugt diese Thematik zur Unterhaltungsshow? Die Kritiker und Zuschauer waren sich einig: Nein. Tatsächlich stand die Selbstbeweihräucherung der Promis im Vordergrund, die Hilfsaktionen wurden verklärt und die Probleme der Politik nahezu komplett ausgeblendet.

  7. „Das große Schlüpfen“, Kerner und eine renitente Vogelspinne

    Man muss ja froh sein. Es hätte alles viel, viel schlimmer kommen können bei der ZDF-Show „Das große Schlüpfen“. Die Verpflichtung von Johannes B. Kerner, die grundbescheuerte Idee, in einer Live-Show Eier ausbrüten zulassen, die hochnotpeinlichen Video-Clips, die im Vorfeld vom ZDF lanciert wurden. Alles deutete auf ein Festival der Peinlichkeiten hin. Aber das fiel gottlob genauso aus wie das „große Schlüpfen“.

  8. Nach „Wetten, dass..?“: Kerner soll Brettspiele als Samstagsabendshow präsentieren

    Johannes B. Kerner soll im kommenden Jahr Brettspiele als Samstagabendshow präsentieren. Das meldet der Spiegel. Titel: „Das Spiel beginnt!“ Untertitel: „Die große Show von 3-99“. Der bunte Spieleabend soll ein Bausteinchen sein, mit der das ZDF die Lücke füllt, die „Wetten, dass..?“ reißt.

  9. Umfrage-Murks beim ZDF: „Deutschlands Beste!“ waren gar nicht Deutschlands Beste

    Beim ZDF waren sie noch nicht einmal in der Lage, ihre Umfrage zu „Deutschlands Beste!“ richtig zu manipulieren. Zuerst war aufgeflogen, dass die Ergebnisse aus einer begleitenden Online-Abstimmung und Leser-Befragung der Hörzu gar nicht in das Ergebnis der zweiteiligen Rankingshow eingeflossen waren. Nun erklärte das ZDF, dass sie die Zuschauer- und Leserstimmen zwar tatsächlich weglassen wollten. Diese aus Versehen aber doch in das Ergebnis reingewurstelt wurden.

  10. Top-Werber Kemper prügelt sich auf Opernball für Johannes B. Kerner

    Irrer Zwischenfall auf dem feinen Wiener Opernball. Weil ein offenbar angetrunkener Ballgast den TV-Moderator Johannes B. Kerner anpöbelte, haute Kerners Begleiter, der Hamburger Top-Werber André Kemper, dem renitenten Würzburger Geschäftsmann Ulrich J. Pfaffelhuber eine runter. Die Bild hat den Vorfall fotografisch dokumentiert. Im Netz kursiert schon das entsprechende Tumblr-Blog zum „kemperpunch“.