1. "Aus heutiger Sicht hätte die Serie wahrscheinlich nicht überlebt": UFA-Chef Kosack über 25 Jahre "GZSZ"

    Vor 25 Jahren, am 11. Mai 1992, ist „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zum ersten Mal auf Sendung gegangen. Fast von Anfang an mit dabei: Joachim Kosack, heute einer der Geschäftsführer der für „GZSZ“ verantwortlichen UFA Serial Drama und der UFA Fiction – und von 1996 bis 1999 als Storyliner, Chefautor und Regisseur RTL-Dailysoap-Dauerbrenners. Warum die Serie erst die Kurve kriegen musste, das Genre (noch) ein Comeback erleben wird und womit die UFA Trends setzen will, erzählt Kosack im MEEDIA-Interview.

  2. Hitler in acht Teilen: RTL lässt Serie von UFA Fiction verfilmen

    Hitler, Diktator und Massenmörder, ist zu einer beliebten Figur in Filmen („Untergang“ und Co.) und Büchern (Bestseller „Er ist wieder da“) geworden. Der Privatsender RTL hat nun einen Achtteiler über Hitler bei UFA Fiction in Auftrag gegeben. Bei einem Pressetermin am Montag verriet Produzent Joachim Kosack erste Details zu dem Projekt. RTL zeigt ebenfalls die Serie „Deutschland!“, die gerade gedreht wird.