1. 300 statt 240 Millionen Euro: NDR-Sparkurs wird laut Medienbericht härter ausfallen als bislang angenommen

    Statt 60 Millionen Euro muss der NDR in der kommenden Beitragsperiode 75 Millionen Euro jährlich sparen. Dies berichtet der Branchendienst DWDL.de. Zu den Maßnahmen gehöre demnach, dass bis 2028 rund 200 Stellen nicht neu besetzt werden sollen.

  2. NDR trauert um früheren Hörspiel-Chef Norbert Schaeffer

    Der frühere Leiter der Abteilung Hörspiel beim Norddeutschen Rundfunk, Norbert Schaeffer, ist tot. Der 1949 in Saarbrücken geborene Hörspielregisseur starb am vergangenen Dienstag, 21. April, im Alter von 71 Jahren in der Bretagne.

  3. Neuer NDR-Intendant Joachim Knuth: „Wir müssen jährlich 60 Millionen Euro sparen“

    Der neue NDR-Intendant Joachim Knuth steht wie sein Vorgänger vor finanziellen Herausforderungen. Trotz einer Beitragserhöhung werde der Sender weiter sparen müssen, kündigt Knuth an. Aber die NDR-Nutzer sollen davon möglichst wenig spüren.

  4. Nachfolge für Lutz Marmor als NDR-Intendant: Es läuft auf Joachim Knuth hinaus

    Die Amtszeit von NDR-Intendant Lutz Marmor läuft noch bis Anfang 2020. Am morgigen Freitag könnte sich der NDR-Verwaltungsrat aber schon auf einen Nachfolger festlegen. Programmdirektor Joachim Knuth, 59, ist laut mehrerer Medien der klare Favorit der Gremien.