1. Jim Carrey brandmarkt Mark Zuckerberg in neuem Tweet als Alien – nachdem im Social Web Robotermeme vom Facebook-Chef kursieren

    Bei seinen beiden Auftritten vor dem US-Kongress hat Mark Zuckerberg seine persönliche Feuerprobe als Facebook-CEO bestanden. Das zumindest besagt die Reaktion der Wall Street, an der die Aktie des Internetgiganten fester tendiert. Neue Freunde dürfte sich Zuckerberg mit seinem formelhaften Auftritt, der stellenweise roboterartig wirkte, nicht gemacht haben.
    Hollywood-Star Jim Carrey („Die Maske“), der Zuckerberg bereits zuvor im Visier hatte, feuerte auf Twitter eine neue Breitseite ab.

  2. "Ich habe den falschen Leuten vertraut“ – plagen Mark Zuckerberg Gewissensbisse?

    Vorwürfe, Kritik, Abweisung – all dem muss sich Mark Zuckerberg seit Wochen aussetzen. Anlass sind unter anderem das Fake-News-Missgeschick während der US-Wahl 2016 oder der VR-Trip auf der verwüsteten Karibikinsel Puerto Rico. Jetzt gesteht sich Zuckerberg zum 14. Geburtstag seines Social Network auch noch öffentlich eigene Fehler ein. Plagen Zuckerberg etwa Gewissensbisse?

  3. "Fakebook": Hollywood-Star Jim Carrey verkauft alle Facebook-Aktien, löscht seine Seite – und fordert Aktionäre auf, das Gleiche zu tun

    Der Gegenwind für Facebook wird immer schärfer: In den Chor der Kritiker des weltgrößten Social Networks, der nahezu täglich an Lautstärke gewinnt, reiht sich eine weitere prominente Stimme ein. Hollywood-Star Jim Carrey („Die Maske“) erklärte heute auf Twitter, dass er aus Protest seine Facebook-Seite schließen und alle Aktien des drittwertvollsten Internetkonzerns der Welt veräußern wolle. Der Grund: Weil Facebook von der russischen Einflussnahme auf die US-Wahl 2016 in Form von Werbeeinnahmen noch profitiert habe.

  4. Idee zu #GoslingGate geklaut? In Tschechien hat 2015 ein falscher Jim Carrey einen Filmpreis aufgemischt

    Vergangenen Sonntag haben Joko und Klaas der Goldenen Kamera im ZDF einen falschen Ryan Gosling untergejubelt. Ein öffentlichkeitswirksamer Coup – den eine tschechische TV-Show bereits im Dezember 2015 gelandet hat: Dort wurden nicht nur die Veranstalter mit einem falschen Jim Carrey aufs Glatteis geführt. Die Streiche weisen verblüffende Parallelen auf.