1. „Wie geil ist Dustin?“: McDonald’s dreht Webserie über Jérôme Boatengs Nachbarn

    Im vergangenen EM-Sommer gab es kurzzeitig nur noch ein Thema: Jeder, außer Alexander Gauland, wollte der Nachbar vom Jérôme Boateng sein. Gut ein Jahr später, erinnert sich McDonald’s wieder an den Aufreger und strickt nun eine eigene kleine Webserie um Dustin, den neuen Nachbarn des Kicker. Das lustige Setting hat einen einfachen Aufhänger, denn die Bulettenbrater wollen so ihren neue Lieferservice McDelivery bewerben.

  2. „Bester Nachbar“: So feiert das Social Web den deutschen EM-Auftaktsieg gegen die Ukraine

    Gelungener Auftakt der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft gegen Ukraine: Die ersten 90 Minuten in Frankreich elektrisierten Fußballfans – auch in den sozialen Medien. Vor allem das erste Tor von Shkodran Mustafi, die spektakuläre Rettungsaktion von Jérôme Boateng und das Last Minute-Tor von Bastian Schweinsteiger inspirierten zu zahlreichen Tweets – ein Überblick.

  3. Wie seriös ist eigentlich der AfD-Aufreger der FAS? Die Mär vom ungeliebten Nachbarn Boateng

    Die Aufregung rund um das Boateng-Zitat des AfD-Politikers Alexander Gauland in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) hat mittlerweile fast Böhmermann-Erdogan’sche Dimensionen erreicht. Immerhin hat sich auch schon die Kanzlerin geäußert („niederträchtig“). Aber hat Gauland wirklich den deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng beleidigt? Und wie seriös ist eigentlich die FAS?

  4. „Merkel will die EM abschaffen“: Der wirre Facebook-Post von AfD-Vizechefin Beatrix von Storch

    Hauptsache im Gespräch bleiben, dachte sich wohl AfD-Vizechefin Beatrix von Storch nach der ausufernden Debatte um das Boateng-Zitat von Parteikollege Alexander Gauland, das Bundeskanzlerin Merkel heute als „niederträchtig und traurig“ bezeichnet hatte. Von Storch will das so nicht stehen lassen und versucht auf Facebook den direkten Konter gegen die Bundeskanzlerin, deren Politik von Storch wiederum als „niederträchtig“ geißelt. Doch das war’s noch nicht: Die AfD-Vizechefin unterstellt Merkel, die EM abschaffen zu wollen – und spielt sich als Edelfan auf.

  5. „Gaulands Gerede – saudumm und gefährlich“: die Medienstimmen zu #BoatengsNachbar

    Jetzt feiern die Medien Jérôme Boateng für seine abgeklärte Reaktion. Sie wird als „cool“, „gelassen“ und „genial“ beschrieben. Im Anschluss an das Länderspiel sagte er zu dem Gauland-Zitat: „Kann ich nur drüber lächeln. Ist traurig, dass so etwas heute noch vorkommt.“ Weit empörter und wütender fielen dagegen viele andere Pressekommentare aus. Hier ein Überblick.

  6. Nachbar Boateng: die besten Boulevard-Titel zum AfD-Aufreger

    Diese Vorlage vom AfD-Vize Alexander Gauland konnten sich die meisten Boulevard-Profis nicht entgehen lassen. Bis auf die Bild, verarbeiteten alle das Boateng-kritische Zitat des Politikers („Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut, aber wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“) als großen Titelaufmacher. Optisch am besten gelang das wohl der B.Z.

  7. Der eine hetzt, die andere rudert zurück: Wie das „Nachbar Boateng“-Zitat die AfD demaskiert

    Fremdenfeindliche Sprüche aus der AfD sind nichts Neues. Jetzt verunglimpft AfD-Vize Gauland den schwarzen Nationalspieler Boateng, den niemand als Nachbarn haben wolle. Im Netz löst das eine Welle der Solidarität aus – kurz vor der EM in Frankreich könnte die Schmähung des DFB-Stars für die Rechtspopulisten zum Bumerang werden.

  8. #boatengsnachbar: So reagiert Twitter auf die Entgleisung von AfD-Vize Gauland gegen Nationalspieler Jérôme Boateng

    Es war der Aufreger des Wochenendes: AfD-Vize Alexander Gauland beleidigte den deutschen Nationalspieler Jérôme Boateng in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) mit der Aussage: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut, aber wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“. Das Zitat schlug hohe Wellen: Die Politik sprang dem Bayern-Star sofort zur Seite, während das Thema am Sonntag bei Twitter unter den Hashtags #Boateng, #Gauland und #boatengsnachbar gleich dreifach trendete.