1. Jan Fleischhauer: „Auf Twitter verfolgen, was die Kollegen gerade zur Raserei treibt“

    Was tun Branchenpersönlichkeiten eigentlich nach Feierabend? Wofür geben sie gerne Geld aus und sind sie für Netflix oder doch für Fitness? Wir haben bei Jan Fleischhauer vom „Focus“ nachgefragt.

  2. „The Curve“: Jan Fleischhauer und Jakob Augstein starten Corona-Podcast

    Burdas Nachrichtenmagazin Focus hat einen neuen wöchentlichen Podcast gestartet. In „The Curve“ unterhält sich Focus-Kolumnist Jan Fleischhauer mit dem Verleger des „Freitag“, Jakob Augstein, über das Leben in der Corona-Welt. Die erste Folge wird am Mittwoch, den 8. April, erscheinen.

  3. „Welt am Sonntag“ mit neuer Blattstruktur: „Focus“-Kolumnist Jan Fleischhauer schreibt für Sonntagszeitung

    Die zu Axel Springer gehörende „Welt am Sonntag“ bekommt eine neue Blattstruktur. So baut Chefredakteur Johannes Boie vor allem den ersten Teil der Zeitung um und erweitert ihn um den Teil „Leben“. Zudem bekommt das Blatt prominente Verstärkung. So soll der Focus-Kolumnist Jan Fleischhauer jetzt für die Zeitung aktiv werden.

  4. Ein Medium ist nicht genug: Jan Fleischhauer bei bunte.de, Gabor Steingart in der „Welt“

    YouTuber Rezo hat was über Zeitungen gesagt und die Altherren-Medien bekommen kollektive Schnappatmung. Ein „stern“-Autor findet, man soll nicht immer so „verbissen-akribisch“ herumprüfen. True Fruits-Werbung verleitet zum Aktivismus und Gabor Steingart und Jan Fleischhauer sind einfach zu gut für ein einziges Medium. Die Kolumne zum Wochenende.

  5. Gabor Steingart: „Anzeigenkunden stellen Forderungen, der Übergang zur Prostitution ist schleichend“

    In der aktuellen Ausgabe unseres wöchentlichen Podcasts „Die Medien-Woche“ spricht Media Pioneer-Gründer Gabor Steingart über das nächstes Podcast-Projekt seiner Firma, seine Zielvorstellungen, was zahlende Leser/Hörer betrifft und sein Verhältnis zu Werbung: „Wichtige Anzeigenkunden stellen Forderungen und der Übergang zur Prostitution ist schleichend.“

  6. „Der schwarze Kanal“: Spiegel-Kolumnist Jan Fleischhauer wechselt zum Focus

    Beim Spiegel hat der Autor und Kolumnist Jan Fleischhauer („Der schwarze Kanal“) eine Sonderstellung. Er ist so etwa wie der konservative Exot, der gerne, oft und erfolgreich provoziert. Nun wechselt Fleischhauer zum Focus, wie die Süddeutsche Zeitung schreibt. Den Wechsel soll Burda-Vorstand Philipp Welte persönlich eingetütet haben.

  7. Wochenrückblick: „Swipe nach rechts“ – ein AfD-Jungmann im Tinder-Wahlkampfrausch

    Die Geburtstagsparty eines verwirrten Ex-Alpha-Journalisten bringt die Branche in Wallung. „Tagesschau“-Chefsprecher Jan Hofer hat Probleme mit seinem Alter. Stefan Aust arbeitet wieder für den Spiegel (Spoiler: ist bloß Spiegel TV) und ein AfD-Jungmann macht Tinder-Wahlkampf. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  8. Fleischhauer zu Matussek-Party: „Böhmermann trifft garantiert nur auf Personen, die so ähnlich denken wie er“

    Die Party von Matthias Matussek sorgte in den sozialen Medien für viel Gesprächsstoff, vor allem Jan Böhmermann äußerte starke Kritik. Nun hat Spiegel-Redakteur und Partygast Jan Fleischhauer in seiner Kolumne Stellung genommen. Darin widerspricht er dem Moderator – und ist um einen kleinen Seitenhieb nicht verlegen.

  9. „Gute Zeit, böse Zeiten“: Spiegel zündelt in der Debatte um die Wochenzeitung und attestiert der Zeit eine Führungskrise

    Die Zeit wird weiter von der Debatte um das Pro&Contra zur privaten Seenotrettung von Flüchtlingen verfolgt, das in Ausgabe 29 der Wochenzeitung erschien. In der darauffolgenden Nummer veröffentlichte die Chefredaktion eine Art Entschuldigung. In der aktuellen Ausgabe lässt die Zeit Leserstimmen zu Wort kommen. Der Spiegel diagnostiziert unterdessen eine ausgewachsene Führungskrise bei der Zeit.

  10. Angst vor der Eiszeit bei „Hart aber fair“: Bei Donald Trump sollte die Thermounterwäsche griffbereit sein

    Trump ist widersprüchlich. Trump ist inkonsequent. Trump ist eine Gefahr für die Menschheit. Nach zehn Tagen zieht die Expertenrunde bei „Hart aber Fair“ (ARD) eine ernüchternde und erschreckende Bilanz zu Donald Trumps Start als US-Präsident. „Trump macht ernst – wie warm müssen wir uns anziehen?“, wollte Moderator Frank Plasberg wissen.