1. 8 Mio. sehen den „Polizeiruf“, über 5 Mio. die Bundespräsidentenwahl, nur 690.000 das „It takes 2“-Finale

    Erfolgreicher Abend für Das Erste, völlig erfolgloser für RTL: Der „Polizeiruf 110“ war mit Abstand das erfolgreichste TV-Programm des Sonntags, 8,08 Mio. (21,9%) sahen zu. Auf großes Interesse stieß vorher auch die Bundespräsidentenwahl. Großer Verlierer des Abends war RTL. Sang- und klanglos ging dort nach 23 Uhr z.B. der Flop „It takes 2“ zu Ende.

  2. Nach miesen Quoten: RTL zeigt das Finale von „It takes 2“ deutlich später

    RTL verschiebt das Finale seiner Show „It takes 2“ am Sonntag in die späten Abendstunden. Statt zur Hauptsendezeit um 20.15 Uhr geht es erst um 23.20 Uhr los. Grund seien die zuletzt schwachen Quoten. „Wir haben uns entschieden, das Finale am gleichen Tag zu zeigen, aber später“, sagte ein RTL-Sprecher. In der bereits im November produzierten und von Daniel Hartwich und Julia Krüger moderierten fünfteiligen Show zeigen Prominente, dass sie auch singen können – mit Unterstützung von professionellen Sängern.

  3. „The Voice Kids“ startet unter den Vorjahren, besiegt aber „It takes 2“ klar, auch Super Bowl mit weniger Zuschauern als zuletzt

    Mit so wenigen Zuschauern ist bisher noch keine „The Voice Kids“-Staffel angelaufen. 2,73 Mio. sahen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen 1,44 Mio. Damit verlor die Show im jungen Publikum gegen „Tatort“ und ProSiebens „Jack Ryan“, gewann aber gegen den RTL-Flop „It takes 2“. In der Nacht sahen bei Sat.1 zudem weniger Fans als in den vergangenen Jahren den Super Bowl.

  4. Schulz bei „Anne Will“ nicht so stark wie Merkel 2016, „Kitchen Impossible“ grandios, „It takes 2“ desaströs

    Starke Zahlen für den neuesten „Tatort“ aus dem Saarland: 9,65 Mio. Krimi-Fans sahen zu – 26,2%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Film mit 2,89 Mio. Sehern. Im Anschluss sahen noch 4,68 Mio. Martin Schulz bei „Anne Will“ – starke, aber nicht sensationelle Zahlen. Um 20.15 Uhr besiegte Vox RTL: „Kitchen Impossible“ startete mit bei 14-49 grandiosen 12,2% in die neue Staffel, „It takes 2“ stürzte auf 7,2%.

  5. RTL-Show „It takes 2“ bricht ein, Sat.1-Show „Duell der Stars“ unter 5%, 1 Mio. sieht Handball-WM-Aus auf YouTube

    Miserable Quoten für die Prime-Time-Shows von RTL und Sat.1. RTLs „It takes 2“ fiel im jungen Publikum schon in Woche 2 unter die 10%-Marke, Sat.1-Pendant „Duell der Stars“ rutschte sogar unter die 5%-Marke. 20.15-Uhr-Sieger war bei Jung und Alt hingegen der „Tatort“, um 22.15 Uhr landete „Ich bin ein Star“ auf Vorjahresniveau. Am Vorabend sahen laut YouTube bis zu 1,03 Mio. das Aus des deutschen Teams bei der Handball-WM.

  6. Fast 10 Millionen sehen den Kölner Bürgerwehr-„Tatort“, RTLs „It takes 2“ startet nur im Mittelmaß

    Dem neuesten „Tatort“ aus Köln ist die beste Zuschauerzahl der Krimi-Reihe seit Mitte November gelungen: 9,90 Mio. sahen „Wacht am Rhein“ zum Themenkomplex Flüchtlinge und Bürgerwehr. RTLs neue Show „It takes 2“ landete hingegen nur bei 3,12 Mio. Sehern, kam bei den 14- bis 49-Jährigen immerhin auf 12,6%. „Ich bin ein Star“ rutschte danach – wie sonntags üblich – deutlich unter die Zahlen der Vortage.