1. Frustschreie in der Natur

    Die durch das Coronavirus verursachten Einschränkungen der letzten Monate führten weltweit zu Stress, Frustration und Anspannung. Deshalb hat Inspired by Iceland die Kampagne ”Let It Out“ gestartet, die alle einlädt, aufgestauten
    Frust in die weiten und abgelegenen Landschaften Islands herauszuschreien.

  2. Brexitson! So feiert das Netz den isländischen Sensationserfolg bei der Fußball-EM

    Es ist die bislang größte Sensation bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich: Im Achtelfinale unterlag England sensationell Island mit 1:2. Der Underdog von der Vulkaninsel steht damit völlig überraschend im Viertelfinale. In den sozialen Medien überschlugen sich die Reaktionen: Unter dem Hashtag #ENGISL wurden die Isländer über die Maßen gefeiert, während England reflexartig Brexit-Witze einstecken musste.

  3. Torgasmus: So klingt es, wenn ein isländischer TV-Reporter beim Siegestor in der 94 Minute ausflippt

    Von wegen kühle Nordmänner. Von diesem Torschrei können sich selbst die heißblütigsten TV-Kollegen aus Südamerika noch einiges abhören. Als Island im Match gegen Österreich in der 94-Minute das 2:1-Siegtor schoss, rastete der Fernseh-Moderator derart aus, wie man es lange nicht mehr gehört hat.