1. Christian Herp bei iq digital vor Absprung: Zeitungshäuser suchen neuen Chef für Digitalvermarkter

    Personeller Umbau in der Digitalvermarktung der Handelsblatt Media Group (HMG), „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, „Süddeutschen Zeitung“ und „Zeit“: Christian Herp gibt die Geschäftsführung der iq digital media marketing ab und wechselt als Chief Product Officer in die erweiterte Geschäftsführung der HMG.

  2. Marco von Dahle wechselt als Sales Director Digital von G+J EMS zu IQ Digital

    Marco von Dahle, 46, fängt am 1. Juli als neuer Sales Director Digital bei IQ Digital an. Vorher verantwortete von Dahle als Director Digital Media Optimization die Bereiche Programmatic, Yield, Data und Performance bei der G+J EMS in Hamburg. Davor war er für Bauer Advertising als Director Digital für die Vermarktung zuständig.

  3. Steffen Bax steigt bei iq digital media marketing zum zusätzlichen Geschäftsführer auf

    Der 42-jährige Steffen Bax wird zum zusätzlichen Geschäftsführer der iq digital media marketing berufen. Das ist die Vermarktungsorganisation der Handelsblatt Media Group. Bisher war Bax dort stellvertretender Geschäftsführer und Prokurist.

  4. Online-Sprechstunde beim NetDoktor: Gesundheitsportal startet Chatbot Sapia als interaktiven Symptom-Scout

    Der Doktor kommt gleich … ganz digital als Chatbot. Mit diesem Angebot will das Gesundheitsportal NetDoktor seine Vorreiterrolle im Wettbewerb untermauern. Das innovative Tool trägt den Namen Sapia und dient sich Nutzern als interaktiver Sparringspartner bei individuellen Fragen und Problemen an. Geklärt werden soll so etwa, welche Ursachen hinter bestimmten Beschwerden des Users stecken könnten.

  5. Jeder vierte Arbeitsplatz in Gefahr: E-Privacy verursacht hohen finanziellen Schaden bei Online-Seiten

    Die derzeit geplante E-Privacy-Verordnung droht für journalistische und nicht journalistische Webseiten zum finanziellen Fiasko zu werden. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft hat in einer Befragung im Vermarkterkreis festgestellt, dass die Mehrheit mit einem Umsatzrückgang von mehr als 500 Millionen Euro rechnet. Damit wären mehr als 150.000 Arbeitsplätze in der Digitalwirtschaft bedroht. Dies entspricht jedem vierten Arbeitsplatz.

  6. „Enormes Potenzial“: iq digital erwartet Wachstumsschub durch Neukunden Apotheken Umschau

    Prominenter Neukunde: iq digital übernimmt die Digitalvermarktung des Wort & Bild Verlags und damit so reichweitenstarke Portale wie Apotheken-Umschau.de, Baby-und-familie.de oder diabetes-ratgeber.net. Gemeinsam erreichen die Angebote im Monatsdurchschnitt bis zu 14 Millionen Besucher. Da die Web-Angebote seit vier Jahren werbefrei waren, sieht iq digital-Chef Christian Herp große Chancen.