1. Nest-Chef Tony Fadell schmeißt hin: iPod-Erfinder verlässt Google nach zwei Jahren schon wieder

    Ein Spitzenjob bei Apple ist kein Freifahrtschein in anderen Tech- und Internet-Unternehmen – das hat jetzt auch Nest-CEO Tony Fadell erfahren. Der 47-Jährige, der zwischen 2001 und 2008 sieben Jahre für Apple gearbeitet hatte und als Erfinder des iPods gilt, gründete nach seinem Abschied beim Kultkonzern aus Cupertino 2010 den Smart Home-Ausstatter Nest, der 2014 von Google für 3,2 Milliarden Dollar übernommen wurde. Rund zwei Jahre später ist für Fadell beim Internetriesen nun schon wieder Schluss.

  2. Das Ende der iÄra: Warum Apples Glanzzeit vorbei ist – und so nie wiederkommt

    Das „Peak iPhone“-Szenario wird zum „Peak Apple“-Szenario: Die Weihnachtsbilanz hat gezeigt, dass der Kultkonzern seinen Zenit überschritten hat. Alle Sparten – das iPhone, das iPad und nun sogar der Mac – befinden sich auf Schrumpfkurs. Die Apple Watch gilt als Flop, Zukunftsprojekte wie das iCar erscheinen ungewisser denn je. Apples Dominanz geht zu Ende – und mit ihr eine einzigartige Ära.

  3. Vom Apple-Fanboy zum Kritiker: Warum ich kein iPhone 6s haben will

    MEEDIA-Autor Nils Jacobsen verfolgt die Entwicklung von Apple seit fast 20 Jahren – als Nutzer wie als Journalist. Spätestens seit der Arbeit an seinem Buch „Das Apple-Imperium“ hat sich seine Einstellung zum wertvollsten Unternehmen der Welt gewandelt. Von Jacobsens mitunter kritischen Artikeln auf MEEDIA fühlen sich Fanboys offenbar provoziert und schlagen in persönlich diffamierenden Kommentaren immer wieder zu. Aber kommen die Angriffe wirklich nur von Fans?

  4. Apple launcht neuen iPod touch als günstigste iPhone-Alternative

    Er lebt doch noch: Nach mehr als drei Jahren hat Apple den iPod touch wieder einer Generalüberholung unterzogen. Und die wertet den früheren Kassenschlager kräftig auf: Der 4 Zoll große iPod touch kommt im Wesentlichen mit den Spezifikationen des iPhone 6 daher – dem schnellen A8 Chip, 8-Megapixel Kamera und bis zu 128 GB-Speicherkapazität. Wie erwartet werden die neuen iPods in neuen Farben ausgeliefert – in Blau, Pink und Gold.

  5. Der iPod lebt doch noch: Hinweis auf neue Modelle aufgetaucht

    Gibt es noch eine Ehrenrunde? Der iPod, Apples Kassenschlager der Nullenjahre, könnte bald neue Modelle spendiert bekommen. Das deutet das Blog 9to5Mac an. In den Installationsdateien der neuen iTunes Version, die für Apple Music benötigt wird, tauchen Bilder von iPod-Modellen in bislang nicht bekannten Farben auf.

  6. Floppt die Apple Watch? Nachfrage angeblich schon schwächer als beim iPod

    Die Verwirrung um das Interesse an der Apple Watch geht weiter. Wie Analyst Andy Hargreaves von Pacific Crest basierend auf einer Recherche via Google Trends herausgefunden haben will, ist die Nachfrage nach dem Launch Ende April immer weiter abgeebbt. Aktuell liegen die Suchabfragen weiter unter denen des iPads und sogar unter denen des iPods! Hargreaves stuft sein Verkaufsschätzungen für die Apple daher weiter zurück.

  7. Droht das iPod-Schicksal? Staranalyst sagt iPad-Sterben voraus

    Es ist der erste richtige große Rückschlag der Tim Cook-Ära: Der Absturz des iPads. Seit eineinhalb Jahren zeigt die Absatzkurve nach unten – zuletzt steil. Daran wird auch ein Maxi-iPad in 13-Zoll nichts ändern, glaubt etwa Ming-Chi Kuo. Der stets gut informierte Staranalyst von KGI Securities prophezeit einen Absatzeinbruch von mehr als 50 Prozent im laufenden Quartal.

  8. Nach Verkaufsstopp: Jetzt soll „iPod-Vater“ Fadell Google Glass neu erfinden


    Neues Prestigeprojekt für den Erfinder des iPods: Tony Fadell, nach dem Ausstieg bei Apple dann Gründer und Chef des Smart Home-Anbieters Nest, soll Googles Prestigeprojekt Glass neuen Schwung verleihen. Die Datenbrille wird aus der Forschungs-Unit Google X herausgelöst und als eigener Konzernbereich künftig Fadell unterstellt.

  9. Apple killt den iPod Classic: 10 Verbeugungen vor der Gadget-Ikone mit dem Clickwheel

    Heimlich still und leise, hat Apple den guten, alten iPod Classic mit Clickwheel aus dem Sortiment genommen. Der Ur-iPod machte MP3-Player erst richtig populär, legte den Grundstein fürs iPhone und gilt zu recht als Design- und Technik-Ikone. MEEDIA verabschiedet sich von dem iPod Classic.

  10. Der Niedergang des Kult-Gadgets: der iPod stirbt

    Der iPod, vor rund 12 Jahren der eigentliche Wegbereiter von Apples furiosem Börsencomeback und gleichzeitig der eigentliche Vorläufer des Welterfolgs iPhones, steht kurz davor, in die ewigen Tech-Jagdgründe einzugehen. Die Umsätze des MP3-Players haben sich binnen nur 12 Monaten halbiert. Es ist ein mahnendes Beispiel für die kreative Zerstörung der Branche.