1. Auf der Suche nach der Zukunft: Spiegel macht Kerstin Fröhlich zur "Leiterin Innovation"

    Der Spiegel-Verlag ist weiter auf der Suche nach Innovationen und holt sich dazu personelle Unterstützung: Ab sofort bekleidet Kerstin Fröhlich die neu geschaffene Position der „Leiterin Innovation“. Fröhlich tritt die neue Stelle parallel zu Ex-Süddeutsche-Chef Stefan Plöchinger an, der die Produktentwicklung des Verlages vorantreiben soll.

  2. International Journalism Festival in Perugia: Bällebad war gestern

    Wie klappt es denn nun endlich mit der Innovation im Journalismus? Am dritten Tag des International Journalism Festivals in Italien stellt Guy Degen eine spannende Methode vor, um Inspiration fürs Neue zu gewinnen: Spielen mit Lego-Steinen.

  3. Mit 30 deutschen Verlagen: Google öffnet millionenschweren Medien-Innovationsfonds

    Die digitale News-Initiative von Google und europäischen Verlagshäusern hat den mit 150 Millionen Euro ausgestattete Innovationsfonds für Bewerbungen geöffnet. Um die Fördermittel der „Digital News Initiative“ (DNI) können sich nicht nur Verlage bewerben. Aus Deutschland haben bereits knapp 30 Verlage die Mitarbeit an der DNI angekündigt.

  4. Entrepreneurship und die neue Video-Generation: Das sind die 5 Journalismus-Trends aus den USA

    In den USA wird der Medienwandel offenbar seit Jahren motivierter und aktiver angegangen als hierzulande – und mit neuen Erzählformen und Geschäftsmodellen immer wieder neue Maßstäbe im Journalismus gesetzt. Wie sehen die Innovationen für das Jahr 2015 und die nahe Zukunft aus?

  5. Jigar Mehta über den Medienwandel: „Wir sollten einen Schlachtplan entwickeln“

    „Wir sollten einen Schlachtplan für die Zukunft der Medienbranche entwickeln“, sagt Jigar Mehta, ein Spezialist für Innovationen in der Medienbranche. Der ehemalige Videojournalist der New York Times war einer der Hauptredner beim Scoopcamp in Hamburg. Mit MEEDIA sprach er über die Folgen des „Media Innovation Report“ der New York Times und über die schwierige Zusammenarbeit zwischen Medienunternehmen und Start-ups.

  6. Innovative Medien müssen etwas riskieren, um die Zukunft zu finden

    Wie kommen Innovationen in den Journalismus? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Branche seit einiger Zeit. MEEDIA und der Masterstudiengang „Digital Journalism“ an der Hamburg Media School kooperieren künftig. Die Idee dahinter: In der journalistischen Aus- und Weiterbildung entstehen zu viele gute Ideen, um sie einfach verpuffen zu lassen. Den Anfang macht ein Gedankenanstoß der in Seattle lebenden Bloggerin und Journalistin Ulrike Langer.

  7. Wettbewerb: MEEDIA-Innovations-Reporter für New York-Reise gesucht

    Die Branche spricht über das Medien-Innovationsland USA, über Buzzfeed, Vice, Pro Publica, Twitter, Upworthy und Co. Was ist Mythos, was Realität? Die Hamburg Media School (HMS) bietet im Juni einen „Innovation Field Trip“ nach New York City an. MEEDIA-Leser haben die Chance, die Teilnahme an dieser Studienreise zu gewinnen und über die interessantesten Entwicklungen zu berichten.