1. Influencer Aufmacher

    Rezo, Luisa Neubauer & Co. – wie viel Macht haben politische Influencer?

    Rezo und andere Influencer beziehen öffentlich Stellung zu politischen Themen und Parteien. Wie viel Macht haben sie und sollten Marken mit ihnen zusammenarbeiten? Ein Gastbeitrag von Thomas Helm, OSK.

  2. Peter Zillig, seit dem 1. Juli 2020 Marketing Director bei Ford of Europe im Gespräch mit MEEDIA

    Ford-Markenchef: „Marketing ist für unsere Nachhaltigkeitsagenda absolut zentral“

    Peter Zillig ist vor knapp einem Jahr als Marketing Director bei Ford of Europe gestartet. Mitten in einer der größten Umbauphasen für klassische Autobauer, mitten in der Coronapandemie. Wie verändern Klimakrise, Elektromobilität und Digitalisierung den Automarkt und das Marketing? Darüber und mehr jetzt im großen MEEDIA-Interview lesen.

  3. Dubai-Influencer: Wenn das Regime doch nicht so geil ist

    Einige Dubai-Influencer treten die Flucht nach vorne an. Bzw.: nach Hause. Raus aus dem Unrechts-Emirat, heißt es. Dabei hat es ihnen doch vorher so gut dort gefallen. Hoffentlich ist der Grund ein anderer, als die vor Kurzem erworbenen Steuer-Daten aus Dubai.

  4. Influencerinnen verschwinden – als Zeichen gegen Zwangsprostitution

    Menschenhandel und Zwangsprostitution sind weltweit allgegenwärtig. Allerdings nehmen wenige Notiz davon. Jetzt hat das Modelabel Eyd eine Kampagne gestartet, die das Thema vor allem ins Bewusstsein der jüngeren Generation rücken soll.

  5. Moose Kaesefondue Kela

    Vergesst die Blogger nicht!

    Im Hype um Mega-Influencer auf Instagram, Youtube oder Tiktok wird gelegentlich übersehen, welche tiefgehende und dauerhafte Kontaktqualität Blogger mitbringen. Text und Bild bilden nach wie vor Content, der konvertiert. Die Küchenexperten von Keck und Lang haben es ausprobiert und interessante Erkenntnisse gewonnen.

  6. Jessica Haltenhof

    „Vertrauen hat man auf den meisten Brand-Kanälen nicht“

    Wenn sich Influencer-Marketing professionalisieren will, muss man den Kanal in seiner Bedeutung relativieren, der Kampagnen-Strategie unterordnen und gegebenenfalls Budget an andere Kanäle abgeben. Wie gelingt das einer Agentur, die sich jahrelang nur auf Influencer fokussiert hat und die davon profitierte, dass viele Werbungtreibende das Thema anfangs nicht richtig verstanden? Fragen an Jessica Haltenhof, die erste Mitarbeiterin, die Buzzbird 2016 hatte.

  7. So vielfältig ist die Welt der Sport-Influencer*innen

    Abseits von Fußball und Wintersport findet Sport medial nur bedingt statt. Könnte man meinen. Denn innerhalb von Nischen haben sich einzelne Influencer*innen große Fanbases aufgebaut. MEEDIA hat sich vier von ihnen genauer angeschaut.

  8. Pinterest zieht Creator mit Codex zur Verantwortung

    Bei Pinterest wird in den nächsten Wochen der sogenannte Creator-Codex eingeführt. Diesem müssen Creator dann vor dem Posten zustimmen.

  9. Robert Levenhagen, CEO und Gründer, kündigt das Ende von InfluencerDB auf Linkedin an.

    InfluencerDB wird eingestellt

    InfluencerDB war eine Marketing-Größe aus Deutschland. Jetzt stellt der CEO und Gründer Robert Levenhagen den Service ein. Die Beweggründe erklärt er in einem ausführlichen Blogpost.

  10. Wenn Schauspielerinnen zu Persönlichkeitsmarken werden

    Die Ufa schickt Nachwuchsschauspielerinen aus den Serienformaten ins Social-Media-Training. Aber nicht nur das: Sie sollen Podcasts machen, Bücher schreiben, sich zur Persönlichkeitsmarke entwickeln. Als Trainingscenter wurde Divimove ausgewählt. Die Konzernschwester verfügt über enorme Erfahrung als Social Media Agentur und verändert gerade ihr Geschäftsfeld.