1. Neuer Berliner „Tatort“ bringt den „Brennpunkt“ auf fast 10 Mio., RTL punktet mit Formel 1

    An Mark Waschke und Meret Becker als neue „Tatort“-Kommissare scheint sich das Publikum schnell gewöhnt zu haben – auch wenn beim zweiten Fall ein paar Zuschauer weniger einschalteten als zur Premiere. „Tagesschau“, „Brennpunkt“ und „Günther Jauch“ waren stark gefragt. Bei den Privatsendern setzte sich RTL knapp vor ProSieben.

  2. Der „Tatort“ besiegt den „Hobbit“, Kerkeling besiegt Günther Jauch

    Die erstaunliche Erfolgsserie des „Tatort“ geht weiter: Selbst die Free-TV-Premiere des Mega-Blockbusters „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ konnte dem ARD-Krimi nichts anhaben. Selbst bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der „Tatort“. Starke Zahlen gab es um 22 Uhr im ZDF: „Hape Kerkeling: Keine Geburtstagsshow!“ sahen 4,59 Mio.

  3. Fast 10 Mio. nehmen Abschied von „Tatort“-Kommissar Stark, Putin beschert Jauch Top-Quoten

    Es war der letzte Fall des Berliner „Tatort“-Ermittlers Stark und er bescherte ihm noch einmal tolle Zuschauerzahlen. 9,86 Mio. sahen zu – fast so viele wie beim letzten Fall seines Kollegen Ritter vor im Februar (9,99 Mio.). 5,61 Mio. sahen danach noch Putin-Interview und -Diskussion bei „Günther Jauch“ – sein bester Wert seit einem halben Jahr.