1. Otto Brenner Stiftung: Gier nach Aufmerksamkeit und Geld gefährden den Journalismus

    Die gewerkschaftsnahe Otto Brenner Stiftung (OBS) hat mal wieder ein medienkritisches Arbeitspapier veröffentlicht. Die OBS-Autoren, Hans-Jürgen Arlt und Wolfgang Storz, haben diesmal Thesen und Analysen zur Zukunft des Journalismus unter der Überschrift „Journalist oder Animateur – ein Beruf im Umbruch“ gesammelt.