1. Batic und Leitmayr holen ihre beste „Tatort“-Zuschauerzahl seit 2016, RTL stark mit dem Dschungel-„Wiedersehen“

    Der „Tatort“ setzt seinen Lauf zu Jahresbeginn fort: Zwar erreichten Batic und Leitmayr nicht wie die Kollegen Ballauf und Schenk vor 14 Tagen mehr als 10 Mio. Zuschauer, doch mit 9,41 Mio. gab es die beste Zuschauerzahl für den Münchner „Tatort“ seit Oktober 2016. Auch RTL war am Sonntagabend erfolgreich, übertraf mit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen“ die Werte aus dem Vorjahr.

  2. Handball-EM gewinnt die Prime Time trotz sportlicher Bedeutungslosigkeit, ProSiebens „The Passage“ endet als Flop

    Auch wenn es für die deutsche Nationalmannschaft im Spiel gegen Tschechien um nichts mehr ging, schauten es 4,82 Mio. Fans ab 20.30 Uhr im ZDF. Damit gewann das Match die Prime Time und musste sich in den Tages-Charts nur der 20-Uhr-„Tagesschau“ geschlagen geben. Flop des Abends war hingegen erneut die ProSieben-Serie „The Passage“, die mit miserablen Quoten zu Ende ging.

  3. 8,79 Mio. Zuschauer: erneute Top-Quote für die „Polizeiruf 110“-Ermittler Bukow und König

    Die beiden Rostocker Ermittler Bukow und König haben sich inzwischen zum klar erfolgreichsten „Polizeiruf 110“-Team entwickelt: Mit 8,79 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 24,5% gewannen sie den Sonntag auf „Tatort“-Niveau. Bei den 14- bis 49-Jährigen landete nur „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ vor dem Krimi, um 20.15 Uhr hatte aber auch RTL keine Chance gegen Das Erste.

  4. Die Handball-EM knackt im Ersten erstmals die 6-Mio.-Marke und holt bei 14-49 über 20%

    Das erste Hauptrunden-Spiel des deutschen Teams bei der Handball-EM hat dem Turnier einen neuen Rekord beschert: 6,07 Mio. Fans sahen den Sieg gegen Weißrussland ab 20.30 Uhr im Ersten. Gegen den „Bergdoktor“ reichte diese Zahl aber nicht, die ZDF-Serie siegte mit 6,79 Mio. Sehern. Bei den 14- bis 49-Jährigen war der Handball hingegen Marktführer – mit 1,83 Mio. und 20,3%. „Ich bin ein Star“ holte zwar noch mehr junge Zuschauer, aber eben erst nach Ende des Handball-Spiels.

  5. Grandioser Abend für das ZDF: Marktanteile von mehr als 20% für die Handball-EM und den „Bergdoktor“

    Die unangefochtene Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag ZDF: Mit einem Tagesmarktanteil von 16,4% landete der Sender deutlich über seinem Normalniveau. Hauptverantwortlich dafür: der Auftakt der Handball-EM ab 18.15 Uhr mit 5,15 Mio. Zuschauern und 20,7%, sowie die Staffel-Premiere des „Bergdoktors“ mit 6,85 Mio. und 21,9%.

  6. Wegen Giuliana Farfallas Auszug? "Ich bin ein Star" gewinnt fast eine Million Zuschauer hinzu, siegt knapp vor der Handball-EM

    Nach den Zuschauerverlusten der vergangenen Tage gab es am Mittwoch eine Pause zum Durchatmen für „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Mit 5,91 Mio. Leuten sahen so viele zu wie seit Samstag nicht mehr, zudem fast 1 Mio. mehr als am Dienstag. Der womöglich entscheidende Grund: RTL hatte schon in der Mittagszeit verkündet, dass ein Kandidat ausziehen würde – aber nicht, welcher.

  7. "Ich bin ein Star" fällt auf 9-Jahres-Tief, Kölner "Tatort" triumphiert mit Allzeit-Rekord von 11,52 Mio. Zuschauern

    Die Popularität von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bröckelt: Nur noch 5,20 Mio. sahen am Sonntagabend zu – so wenige wie keine andere Ausgabe der RTL-Show seit 2009. Der Marktanteil wäre beinahe erstmals seitdem auf unter 20% gefallen. Grandios lief der Tag für Das Erste: Die Handball-EM sahen ab 18.15 Uhr 6,45 Mio. Fans, den Kölner „Tatort“ um 20.15 Uhr sogar herausragende 11,52 Mio.

  8. Dschungel startet mit den wenigsten Zuschauern seit 2009, aber dennoch meilenweit vor der Konkurrenz

    Es ist ein Jammern auf hohem Niveau, aber es ist ein Jammern: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ ist mit der geringsten Zuschauerzahl seit neun Jahren angelaufen. 6,49 Mio. sahen zu, darunter 3,45 Mio. 14- bis 49-Jährige. Vor einem Jahr lagen die Zahlen noch bei 7,36 Mio. und 4,20 Mio. Im Gesamtpublikum konnten am Freitag die ZDF-Krimis halbwegs mithalten, bei den 14- bis 49-Jährigen niemand.

  9. Tops und Flops: Alles, was Sie über die nachgereichten Quoten vom 11. bis 17. Januar wissen müssen

    Rund eine Woche lang wusste niemand in Deutschland, wie erfolgreich die gezeigten TV-Sendungen waren. Nun hat die GfK die massiven technischen Probleme offenbar gelöst und die bisher unbekannten Daten vom 11. bis 17. Januar nachgereicht. MEEDIA blickt auf die wichtigsten Erkenntnisse der sieben Tage – u.a. mit einem neuen Rekord für den ORF-„Tatort“.

  10. Jetzt machen sie das Tor vollständig dicht: Die FAZ wirbt mit der Handall-Nationalmeisterschaft

    Eine Woche nach ihrem Sieg bei der Handball-Europameisterschaft posiert die Nationalmannschaft für die Fotoserie „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ der FAZ – und macht das Tor jetzt vollständig dicht. Jeder Spieler des „goldenen Teams“ ist dabei verborgen hinter der aktuellen Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.