1. Verleger Arist von Harpe und seine Pläne für die „Mopo“

    Es war ein gewagter Test. Als erste deutsche Tageszeitung erschien die „Hamburger Morgenpost“ vor zwei Wochen mit zwei Titelbildern und einer veränderten Redaktionsstruktur. Jetzt hat der Verleger Arist von Harpe nach heftigen Leserprotesten das Konzept wieder zurückgenommen. Ein Interview mit der „Mopo“-Führung über ein gekipptes Konzept, steigende Papierpreise und den Erlebnispark Discovery Dock.

  2. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Nach nur zwei Wochen haben Verleger Arist von Harpe und Chefredakteur Maik Koltermann ein neues Blattkonzept der „Hamburger Morgenpost“ schon wieder kassiert. Warum, und was sie und Vermarktungschef Sascha Ngari mit der „Mopo“ vorhaben, erzählen sie in unserer Titelstory.

  3. „Hamburger Morgenpost“ bietet hyperlokale Digitalwerbung

    Die „Hamburger Morgenpost“ bietet mit seinem „Werbelokal“ künftig hyperlokale Digitalwerbung an. Das Angebot ist nach Angaben des Verlags deutschlandweit einmalig und soll seinen Kunden eine effiziente Zielgruppenansprache ermöglichen.

  4. „Hamburger Morgenpost“ startet Bezahlangebot Mopo+

    Die „Hamburger Morgenpost“ lässt die Bezahlschranke runter. Ab sofort können Leser der Boulevardzeitung monatlich für einen Preis von 7,90 Euro Zugang zu allen digitalen Inhalten erhalten.

  5. Ex-„Mopo“-Chefin Susan Molzow geht zu Delius Klasing

    Susan Molzow verstärkt ab dem 16. August 2021 als neue Publisherin/digitale Produktmanagerin Wassersport das Team von Delius Klasing. Sie kommt von der „Hamburger Morgenpost“.

  6. Online-IVW: „kicker“ wächst gegen den Trend, „Mopo“ kehrt auf Platz 54 zurück

    Außer den Themen Wetter – wegen des Sommers – und Sport – wegen der Fußball-EM – verloren die meisten großen Onlinemarken im Juni Visits gegenüber dem Mai. Besonders deutlich ging es für Ippen.Media bergab. Neu dabei in der Top 100: die Hamburger Morgenpost, die nun wieder allein ausgewiesen wird, und IVW-Neuling Schlager.de.

  7. Nach Verschiebung durch Corona: Accelerator-Programm für lokale Medien startet in eine neue Runde

    Nach dem Auftakt von 2019 geht das Facebook-Programm für Lokalverlage nun in die zweite Runde. Insgesamt 18 Medienunternehmen aus dem DACH-Raum sind dabei, etwa „Der Tagesspiegel“ und die „Hamburger Morgenpost“.

  8. „Mopo“-Verleger von Harpe: „Ich mache gerne bis zur Rente weiter“

    Die Boulevardzeitung gehört seit Jahrzehnten zum Stadtbild Hamburgs. Die „Hamburger Morgenpost“ liest man in Restaurants, Kneipen, am Kiosk und in Imbissen. Vor rund einem Jahr stand sie wegen schlechter Zahlen auf dem Spiel. Warum der Neu-Verleger es nicht bereut, das Blatt übernommen zu haben.

  9. „Print bleibt Teil unserer Identität“

    Lange galt die „Hamburger Morgenpost“ unter DuMont als perspektivlos. Jetzt hat der Ex-Xing-Manager Arist von Harpe das Ruder übernommen. Mit neuen Ideen und Mannschaft steuert er die Boulevardzeitung in sicheres Fahrwasser.

  10. Was Sie in der neuen Ausgabe von MEEDIA erwartet

    Heute erscheint die neue MEEDIA. Das Hass-Problem von Linkedin, die Wende bei der „Mopo“, die Audio-Aktivitäten von RTL – um all das und vieles mehr geht es in Ausgabe #47.