1. Raus aus Randaktivitäten: Axel Springer stößt Anteil an Stadtportal hamburg.de ab

    Das Stadtportal Hamburg.de bekommt einen neuen Mehrheitsgesellschafter: die Stadt Hamburg schluckt die Anteile der Berliner Axel Springer SE, die an dem Webauftritt der Elbmetropole bislang mit fast 62 Prozent hielt. Grund für den Rückzug von Axel Springer: Der Medienriese will stärker international wachsen und lokalen Randaktivitäten den Rücken kehren.

  2. Vor Verkauf des Springer-Anteils: Geschäftsführer Lafrentz verlässt Stadtportal hamburg.de

    In den geplanten Verkauf der Axel Springer-Beteiligung am Stadtportal hamburg.de kommt Bewegung. Mehrere Medienfirmen sollen sich für den Mehrheitsanteil interessieren – darunter die Kölner DuMont Mediengruppe. Mögliches Indiz für eine baldige Veräußerung der Gesellschaftsanteile: Der Hamburg.de-Geschäftsführer Jan-Niko Lafrentz verlässt das Stadtportal – mit unbekanntem Ziel.

  3. Rückzug aus Hamburg: Axel Springer will bei Stadtportal hamburg.de aussteigen

    Das Portal hamburg.de ist die wichtigste Informationsplattform für die Hansestadt Hamburg. Größter Gesellschafter ist hier seit Jahren die Axel Springer SE. Nun will der Berliner Medienkonzern überraschend bei dem Stadtportal aussteigen. Damit zeigt der Springer-Konzern immer weniger Flagge in der Hansestadt.