1. Oh G0d, wie peinlich: So verrannte sich Bild-Chef Julian Reichelt beim Hacker-Angriff mit seiner Russen-Theorie

    Kaum ein Medium lag mit der Berichterstattung zum Hackerangriff auf Politiker und Prominente so daneben wie die Bild. Chefredakteur Julian Reichelt hatte nur Stunden vor Präsentation des geständigen Einzeltäters im Podcast von Gabor Steingart „staatliche Unterstützung“ und „eine größere Struktur“ hinter der Aktion ausgemacht. Am Ende präsentierten die Behörden als Hacker „G0d“ ein „armes Würstchen“ – einen Schüler, der noch bei den Eltern wohnt.

  2. IT-Blogger Fefe zum Datenleak-Skandal: „Aus meiner Sicht ist die Politik nicht Opfer, sondern Täter“

    Der bekannte IT-Experte und Blogger Felix von Leitner aka Fefe hält den aktuellen Datenskandal, bei dem persönliche Informationen von zahlreichen Prominenten und Politikern veröffentlicht wurden, nicht für einen Betriebsunfall, sondern für ein Symptom eines Systemversagens. Die Politik habe die Probleme mit Datenmissbrauch, die sich nun zeigen, jahrezehntelang selbst herbeigeführt. Politiker, so Fefe, seien hier nicht die Opfer, sondern die Täter.

  3. Hacker-Angriff auf 50 Millionen Facebook-Konten: Weniger als zehn Prozent der Betroffenen sind aus EU

    Von den fast 50 Millionen von einem Hacker-Angriff betroffenen Facebook -Nutzer stammen weniger als zehn Prozent aus der Europäischen Union. Das teilte die zuständige irische Datenschutzbehörde am Montagabend bei Twitter mit. Facebook habe zugesichert, „bald“ ausführlichere Informationen liefern zu können, hieß es in der knappen Stellungnahme weiter.

  4. Proteste gegen Rodung des Hambacher Forstes: Hacker legen Internetseite von RWE lahm

    Hacker haben die Internetseite des Energiekonzerns RWE lahmgelegt. Das Unternehmen habe Strafanzeige gegen unbekannt erstattet, teilte ein RWE-Sprecher am späten Montagabend mit. Eine Flut gesteuerter Anfragen habe die Leistungsfähigkeit des Servers erheblich reduziert. „In der Folge war die Website zeitweise nur schwer oder mancherorts gar nicht erreichbar“, erklärte der Sprecher.

  5. „Sandworm“: ZDF und WDR wurden offenbar von russischer Hackergruppe angegriffen

    Der WDR und das ZDF sind laut einem Spiegel-Bericht Ziele der russischen Hackergruppe „Sandworm“ gewesen. Anfang Juni haben die russischen Hacker die IT-Systeme der öffentlich-rechtlichen Sender angegriffen, heißt es aus Sicherheitskreisen. Womöglich sind dabei auch Daten abgeflossen.

  6. Nach Cyber-Angriff auf HBO: Hacker wollen ‚Game of Thrones‘-Sender erpressen

    Internetkriminelle haben nach ihrem Angriff auf den US-Sender HBO zu Erpressungszwecken weitere interne Dokumente veröffentlicht. Berichten zufolge befinden sich darunter eine Zusammenfassung des Skripts für die kommende fünfte Folge der aktuellen Staffel von „Game of Thrones“ sowie E-Mails einer Führungskraft des Bezahlsenders.

  7. Daten-Klau bei US-Sender HBO: Hacker drohen mit Vorab-Leak von "Game of Thrones"-Drehbuch

    Der Pay-TV-Sender HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, wie US-Medien am Montag berichteten. Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitierte die US-Zeitschrift Entertainment Weekly (EW) aus einer Mitteilung von HBO. Laut EW soll unter anderem die HBO-Rekordserie „Game of Thrones“ betroffen sein.

  8. Nazi-Hack von Erdogan-Fans kapert Twitter-Konten weltweit – auch BVB, Klaas, Boris Becker und ProSieben betroffen

    Am Mittwochmorgen wurden zahlreiche Twitter-Accounts deutschlandweit und international gehackt und dabei Nazi-Parolen und ein Video über den türkischen Staatspräsidenten Erdogan verbreitet. Betroffen waren in Deutschland zahlreiche Twitter-Konten von Prominenten wie Boris Becker oder Klass Heufer-Umlauf, der Fußballverein BVB Dortmund und auch Medien wie Die Welt und ProSieben. Einfallstor für den Hack war offenbar eine App.

  9. Yahoo-Hacks kosten Chefin Mayer den Bonus – und Chefjuristen den Job

    Yahoo-Chefin Marissa Mayer bekommt nach der Blamage mit erst Jahre später bekanntgewordenen gewaltigen Hacker-Attacken keinen Bonus für dieses Jahr. Sie habe zwar erst im September 2016 erfahren, dass eine große Menge an Daten zu Nutzern gestohlen worden sei, erklärte Mayer am späten Mittwoch. Aber da es während ihrer Zeit an der Firmenspitze passiert sei, verzichte sie sowohl auf die jährliche Prämie als auch auf den vereinbarte Aktienbonus.

  10. Hacker-Angriff auf Journalisten-Portal: Unbekannte erpressen kress-Verleger Oberauer

    Der Fachverlag Oberauer ist offenbar Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Nach Angaben des Verlegers Johann Oberauer hätten bislang unbekannte Täter die Datenbank seiner Website JournalistenPreise.de gehackt und E-Mail-Adressen gestohlen. Nun werde der Betreiber erpresst. Ob auch weitere Portale des österreichischen Verlages betroffen sind, ist bislang nicht bekannt.