1. DFB-Pokal-Finale erstmals seit sechs Jahren mit weniger als 10 Mio. Zuschauern, dennoch haushoher Sieg bei Jung und Alt

    Mit 9,82 Mio. Fans war das DFB-Pokal-Finale im Ersten zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund am Samstag die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens. Allerdings: Zum ersten Mal seit 2011 sahen weniger als 10 Mio. zu, 2016 waren es sogar noch 13,75 Mio. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Fußball deutlich, um 20.15 Uhr besiegte dort Sat.1 RTL.