1. „Gehen mir am Arsch vorbei“: Thomas Gottschalks Kritik an „irgendwelchen Weiberzeitungen“ nach seinem Ehe-Aus

    Es ist das Lieblingsthema der Klatschblätter und Promi-Kolumnen dieser Tage: das Ehe-Aus von Thomas Gottschalk und seiner Frau Thea nach 46 Jahren. Weil sich der Entertainer und seine Familie zu den Umständen nicht äußern, füllt die Yellow-Press das Vakuum mit teils kruden Theorien. Dem 68-Jährigen wurde das zu viel: In seiner Radiosendung kam es zur verbalen Entgleisung.