1. „The Flash“ und „Gotham“ verabschieden sich stärker als zuletzt, Super RTL punktet mit „La Boum“

    Kurz vor der Sommerpause liefen die ProSieben-Serien „The Flash“ und „Gotham“ noch einmal besser als in den vergangenen Wochen: 11,4% und 10,8% sind zwar keine Top-Werte, aber halbwegs solide. Weiter hinten übertraf Super RTL sein Normalniveau mit „La Boum“, die Tagessiege gingen an Das Erste und RTL.

  2. 740.000 sehen Schalkes Fast-Sensation, „Geh doch nach drüben“ kein Hit für das ZDF

    Das ZDF wird sich ärgern: Schalkes 4:3 bei Real Madrid, das beinahe noch zum Sensations-Aus für Real gereicht hätte, wäre ein großer Free-TV-Hit geworden. So lief es exklusiv bei Sky und 740.000 sahen es als Einzeloption oder in der Konferenz. Den Tagessieg holten sich die ARD-Serien, die ZDF-Doku „Geh doch nach drüben!“ blieb blass.

  3. „Flash“ und „Gotham“ rutschen unter ProSieben-Normalniveau, ZDF punktet mit Wurst-Doku

    Die bitteren Zuschauerverluste setzen sich fort. Nachdem die US-Serien „The Flash“ und „Gotham“ vor drei Wochen so stark bei ProSieben gestartet waren, ging es nun mit etwas mehr als 10% bereits unter das Sender-Normalniveau. Den Tagessieg holte sich der DFB-Pokal, recht schadlos hielt sich das ZDF mit der Frage „Wie gut ist unsere Wurst?“.

  4. „Newtopia“ verliert junge Zuschauer, gewinnt aber Ältere

    Die neue Sat.1-Realityshow „Netwopia“ hat erwartungsgemäß am zweiten Tag Zuschauer verloren. 200.000 weniger sahen zu, bei den 14- bis 49-Jährigen sogar 360.000. Die Marktanteile lagen aber auch diesmal weit über dem Sat.1-Normalniveau. Für die ProSieben-Serien „The Flash“ und „Gotham“ ging es diesmal nur noch ein kleines Stück nach unten.

  5. „Flash“ und „Gotham“ verlieren 40% der Premieren-Zuschauer

    Deutlicher Einbruch für die beiden neuen ProSieben-Serien, die vor einer Woche so stark gestartet waren. Mit 2,05 Mio. und 1,53 Mio. sahen rund 40% weniger zu als bei der Premiere. Immerhin blieben sie im jungen Publikum aber noch klar über dem ProSieben-Soll. Tagessieger im Gesamtpublikum: „In aller Freundschaft“.

  6. Gigantischer Start für die neuen ProSieben-Serien „The Flash“ und „Gotham“

    Von solchen Premieren-Quoten werden die ProSieben-Macher geträumt haben: Die beiden neuen Serien „The Flash“ und „Gotham“ erzielten zum Auftakt 20,4% und 19,6% bei den 14- bis 49-Jährigen – ein herausragendes Ergebnis. Im Gesamtpublikum gewannen wie gewohnt die ARD-Serien, litten dabei aber offenbar etwas unter „Karnevalissimo“ im ZDF.