1. Online-Glücksspiel tritt aus der Illegalität

    Wie der NDR und die „Süddeutsche Zeitung“ berichten, sollen zahlreiche bislang illegale Online-Automatenspiele legalisiert werden. Vorraussetzung ist, dass sich die Anbieter an bereits jetzt an die Vorschriften des im kommenden Sommer in Kraft tretenden Glücksspielstaatsvertrags halten.

  2. Erfolgreiche Glücksspiel-PR ist keine Glücksache

    Das Geschäft mit Glücksspielautomaten hat ein miserables Image. Der Automatenhersteller und Spielhallenbetreiber Löwen Entertainment kämpft dagegen an – mit einer PR-Offensive wie aus dem Lehrbuch. Eine Analyse.

  3. Bild im Lottoland-Fieber: der seltsame Jubel-Bericht über eine Berliner Putzfrau, die 90 Mio. Euro gewinnt

    Zum Wochenende samt Auslosung des Eurojackpot verkündete Bild jüngst eine glückliche Gewinnerin von 90 Millionen Euro – dabei handelte es sich aber nicht um den eigentlichen Lottogewinn, sondern eine Wette des Anbieters „Lottoland“ aus Gibraltar. Nicht nur das sorgt für Irritationen, sondern auch die jubelnde Berichterstattung der Boulevardzeitung. Denn die geht am eigentlichen Thema völlig vorbei.

  4. Einstieg ins Glücksspiel: Die Deutsche Telekom setzt auf Sportwetten

    Der deutsche Glücksspielmarkt boomt, Milliarden Euro setzt dieser jährlich um. Die Deutsche Telekom hat jetzt verkündet, in den Markt einzusteigen und zukünftig Sportwetten zu veranstalten. Dazu will sie einen Sportanbieter übernehmen. Ob dieser eine Lizenz erhält, ist jedoch noch nicht entschieden.