1. Geheimdienste können auch digitale Briefkästen ausspähen

    Der Journalist Glen Greenwald hat auf der News-Website The Intercept neue, verstörende Enthüllungen rund um die Aktivitäten der Geheimdienste NSA und GCHQ (Großbritannien) veröffentlicht. Demnach ist es GCHQ möglich, IP Adressen von Besuchern von Websites wie Wikileaks zu überwachen und zurückzuverfolgen. Das bedeutet: Wer online vertrauliche Dokumente hochlädt, könnte ins Visier der Geheimdienste geraten.