1. Werbe-Liebling „Germany’s Next Topmodel“: 157 Unternehmen werben zur Halbzeit in der ProSieben-Show

    Wer im Rahmen von „Germany’s Next Topmodel“ werben will, muss tief in die Tasche greifen: Ein 30-sekündiger Spot kostet in diesem Jahr zwischen 52.200 und 87.390 Euro, wie das Media-Monitoring-Unternehmen XAD Service ausgewertet hat. Darüber hinaus hätten in den ersten acht Folgen der ProSieben-Modelshow bisher 157 Firmen das attraktive Werbeumfeld genutzt.