1. Publikumsverschiebung bei neuer ARD-Serie „Bonusfamilie“: Rekord bei den jungen Zuschauern, Minusrekord im Gesamtpublikum

    Die ARD-Serie „Bonusfamilie“ entwickelt sich zu einem veritablen Hit. Allerdings nur bei den Unter-50-Jährigen. Mit 750.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie am Mittwoch einen deutlich überdurchschnittlichen Marktanteil von 8,9% und musste sich um 20.15 Uhr nur RTL geschlagen geben. Im Gesamtpublikum hingegen entwickelt sie sich zu einem veritablen Flop – mit nur noch 2,60 Mio. Zuschauern und 9,1% gab es hier Minusrekorde.

  2. RTL freut sich über die Ehrlich Brothers, RTL II über "Die Mumie" und "Wanted", Super RTL über "Die Schneekönigin"

    Für die Sender mit einem „RTL“ im Namen lief es am Freitagabend besonders gut: RTL gewann mit den Ehrlich Brothers den Tag bei den 14- bis 49-Jährigen, RTL II erreichte mit seinen Spielfilmen „Die Mumie“ und „Wanted“ grandiose Marktanteile von fast 10% – und Super RTL überzeugte um 20.15 Uhr mit der russischen „Schneekönigin“:

  3. "Ninja Warrior" siegt mit Top-Start deutlich gegen den Sat.1-"Fun Friday", ZDF-Krimis im Gesamtpublikum vorn

    Starkes Comeback für die RTL-Show „Ninja Warrior Germany“: Mit 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 16,5% startete die Staffel noch besser als 2017 und gewann die Freitags-Prime-Time meilenweit vor Sat.1, dessen „Fun Friday“ im Vergleich zur Vorwoche deutlich an Boden verlor. Im Gesamtpublikum landete RTL hingegen deutlich hinter den Öffentlich-Rechtlichen. Tagessieger hier: „Die Chefin“.

  4. "Denn sie wissen nicht, was passiert" endet mit Rekord, "Genial daneben-Schlagershow" versagt, RTL II stark mit "James Bond"

    Die vorerst letzte Folge der neuen „Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ „Denn sie wissen nicht, was passiert“ war die bisher erfolgreichste Ausgabe. 1,22 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Freitagabend zu – ein stolzer Marktanteil von 17,7%. Chancenlos war hingegen Sat.1 mit „Genial daneben – Die Schlagershow“ und ganzen 6,0%. Die Sendung verlor auch klar gegen RTL IIs „James Bond: Stirb an einem anderen Tag“.

  5. „Genial daneben“ besiegt alle anderen Privatsender, 3,84 Mio. Zuschauer reichen der „Chefin“ für Platz 1

    Starker Abend für Sat.1: Mit zwei Stunden „Genial daneben“ hatte der Sender in der Prime Time die Nase vorn. Sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die Show gegen alle Privatsender, im jungen Publikum auch gegen die Öffentlich-Rechtlichen. Den Tagessieg holte sich bei 14-49 „GZSZ“, insgesamt die ZDF-Serie „Die Chefin“.

  6. "Der Staatsanwalt" gewinnt mit mehr als 6 Mio., "Big Bounce" legt wieder zu, "Kopfgeld" startet blass

    Starker Abend für die ZDF-Serie „Der Staatsanwalt“: Mit 6,17 Mio. sahen so viele zu wie seit über zwei Jahren nicht mehr, der Tagessieg war der Serie nicht zu nehmen. Im Ersten startete „St. Josef am Berg“ verhalten – mit 3,95 Mio. Sehern und 12,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die RTL-Show „Big Bounce“ mit verbesserten 1,46 Mio. und 15,1%, bevor die neue Show „Kopfgeld“ mit 11,6% unter dem RTL-Soll anlief.

  7. 4,21 Mio. sehen die "Fastnacht in Franken" im BR Fernsehen, 1,55 Mio. Eurosports Bundesliga-Übertragung

    Kein Rekord, aber wieder ein herausragender Zuschauererfolg für die „Fastnacht in Franken“ des BR Fernsehens: 4,21 Mio. sahen am Freitag ab 19 Uhr zu – nur 2017 waren es mit 4,50 Mio. noch mehr. Die 4,21 Mio. reichten für Platz 4 der Tages-Charts, geschlagen nur vom RTL-Dschungel und den beiden ZDF-Krimis. Gute, aber keine sensationellen Zahlen erreichte Eurosport mit seiner Bundesliga-Übertragung des Spiels zwischen Köln und Dortmund: 1,55 Mio. Fans sahen im Free-TV zu.

  8. Starke Premiere für "Big Bounce", miese Rückkehr für "Genial daneben", Dschungel hängt unter der 6-Mio.-Marke fest

    Erfolgreicher Freitagabend für RTL: Die neue „Trampolin-Show“ „Big Bounce“ bescherte dem Sender 2,16 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer und einen glorreichen Marktanteil von 22,9%. Danach sahen 3,22 Mio. junge Menschen (37,9%) „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Der Dschungel hängt damit aber weiter unter den Vorjahren fest – auch im Gesamtpublikum, wo die Show mit 5,60 Mio. und 23,5% siegte.

  9. "Eifelpraxis" besiegt die Fußball-Bundesliga, Sat.1 erfolgreich mit der "Genial daneben"-"Weihnachtsshow"

    Die Übertragung des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV war für das ZDF kein Quoten-Megahit. 4,40 Mio. Fans sahen zu – weniger als parallel bei der „Eifelpraxis“ im Ersten. Die Privatsender hatten am Freitagabend nicht viel zu melden, vor allem RTLs „5 gegen Jauch“ enttäuschte mit dem neuen Moderator Frank Buschmann. Besser lief es für Sat.1 und „Genial daneben“.

  10. ZDF dominiert mit Krimis und "heute-show", Super RTL triumphiert mit "Ich – Einfach unverbesserlich"

    Wie an den vergangenen Freitag hieß die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens auch diesmal ZDF. Acht Sendungen der Tages-Top-Ten liefen bei den Mainzern, ganz vorn gewann „Die Chefin“ mit 5,41 Mio. Sehern den Tag – vor „Schuld mit Ferdinand von Schirach“ und dem „Politbarometer“. Über die 4-Mio.-Marke sprang auch die „heute-show“, die bei den 14- bis 49-Jährigen gewann. Super RTL holte unterdessen herausragende Zahlen mit „Ich – Einfach unverbesserlich“.