1. Vor Start der Gamescom: E-Sport verzeichnet starkes Umsatzwachstum in Deutschland 

    Die Gamescom in Köln steht in den Startlöchern und passend zum Event hat die Beratungsgesellschaft PwC aktuelle Zahlen zur Branche veröffentlicht: Demnach stieg der Umsatz im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um satte 22 Prozent. Einer der kräftigsten Impulsgeber sei dabei das Sponsoring.

  2. Moral und Marketing sind zwei Paar Stiefel: Was Experten von den umstrittenen Gamescom-Plakaten der Bundeswehr halten

    In der vergangenen Woche sorgte die Bundeswehr mit zwei Plakaten für Aufsehen, die ihren Stand auf der Videospielmesse Gamescom in Köln bewarben. Gegenstand der Diskussion waren vor allem die Slogans “Mehr Open World geht nicht!” und “Multiplayer at it’s best!”, die sich typischer Gaming-Rhetorik bedienten. Über die moralische Fragwürdigkeit dieser Aktion gibt es unterschiedliche Auffassungen.

  3. „Multiplayer at its best“: Bundeswehr wirbt auf der Gamescom im Stil von Ego-Shootern und zieht Kritik auf sich

    Auf der diesjährigen Gamescom, der weltgrößten Messe für Videospiele in Köln, sorgt die Bundeswehr mit einer fragwürdigen Plakataktion für Aufsehen. Die Plakate sind im Stil von gewalttätigen Videospielen gestaltet und werben mit Sprüchen wie „Mehr Open World geht nicht!“. Die Plakataktion zog massive Kritik auf sich.

  4. Bundeskanzlerin Merkel eröffnet die Spielemesse Gamescom – und landet mit einem ikonischen Foto einen Viralhit

    Vorhang auf für die Gamescom: Zum neunten Mal lädt die Spielemesse Gamer nach Köln. In diesem Jahr wurde der Gamescom eine ungewohnte Ehre zuteil: Erstmals wurde die Spielemesse von der Bundeskanzlerin eröffnet. Und Angela Merkel ließ sich die Chance auf kostenlose PR in Wahlzeiten nicht nehmen: Glücklich lächelte die 63-Jährige auf dem Pressefoto mit Fantasiefiguren aus der virtuellen Spielwelt um die Wette. Im Social Web ging Merkels Gamescom-Auftritt schnell viral.

  5. Spielzeug-Waffen wegen Terror-Angst verboten: Videospielmesse Gamescom öffnet für das Massenpublikum

    Hunderttausende Besucher lockt die Videospielmesse Gamescom Jahr für Jahr nach Köln. Seit Donnerstag ist die Gamescom nun für alle geöffnet, nachdem der erste Tag noch dem Fachpublikum vorbehalten war. Die Hallen füllen sich schlagartig, vor den populärsten Spielen bilden sich lange Schlangen. Dazwischen sieht man immer wieder Pokémon, Comic-Figuren, Fabelwesen.

  6. „Nosulus Rift“: Ubisoft will Duftmarke setzen – mit Virtual-Reality-Fürzen…

    Ein PR-Gag, der zum Himmel stinkt: Pünktlich zur Gamescom stellt Spielehersteller Ubisoft die „Nosulus Rift“ vor – ein Gerät, dass Virtual-Reality-Gaming durch realitätsnahe Geruchserfahrungen auf die nächste Ebene befördern soll. In einem kurzen Clip wird das neue Gadget vorgestellt. Mit eindrucksvollem weil täuschend echtem Furzgeruch.