1. FremantleMedia beruft Nico Hofmann zum CEO der UFA-Gruppe

    Hochkarätige Personalie in der TV-Produzentenszene: Nico Hofmann steigt zum Co-CEO der UFA-Gruppe auf und soll die Kreativzentrale des Privatfernsehens nach einer Übergangsphase ab 2017 allein führen. Dann soll der bisherige Kopf der Gruppe, Wolf Bauer, aus dem operativen Geschäft ausscheiden.

  2. RTL-Tochter FremantleMedia übernimmt US-Produktionsfirma

    FremantleMedia, die Produktionssparte der RTL Group, hat die Mehrheit an der us-amerikanischen Produktionsfirma 495 Productions übernommen. Das erzählte RTL-Group-Chefin Anke Schäferkordt in einem Interview mit New Business. 495 Productions produziert vor allem Reality-Show-Formate, die sich an ein junges, weibliches Publikum richten.