1. Spiegel-Erben um Jakob Augstein wollen ihre Anteile verkaufen

    Der Spiegel kommt nicht zur Ruhe. Wie Horizont schreibt, wollen drei der vier Erben von Spiegel-Gründer Rudolf Augstein ihre Anteile am Verlag loswerden. Keine Anteile verkaufen will Franziska Augstein. Der Vorgang wird auch als Kritik von Jakob Augstein an der neuen Spiegel-Führung gedeutet.