1. „Hart aber fair“ zum Jamaika-Aus: die Stunde der Schwadroneure

    Frank Plasberg und seine Redaktion haben es geschafft, am Tag nach dem Jamaika-Knall eine respektable Runde zu einer vorgezogenen Sonderausgabe von „Hart aber fair“ zusammenzutrommeln. Beim Talk mit Vertretern aller relevanten Parteien wurde recht schnell klar, warum es wohl nix werden konnte mit dem Traum von Jamaika.

  2. Medien-Bashing bei „Hart aber fair“: Sind Journalisten schuld am Aufstieg der AfD?

    Haben die Medien eine Mit-Schuld am Aufstieg der AfD? Und wenn ja, wir groß ist diese? Die Rolle der Medien beim Aufstieg der AfD wurde in der gestrigen „Hart aber fair“-Sendung im Ersten erneut ausführlich diskutiert. Eine besondere Rolle fiel dabei dem früheren ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender zu.

  3. Fehlende Themenvielfalt, inkompente Gäste: WDR erneuert Kritik an ARD-Talks – und verlängert die Verträge

    Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hält an seiner bereits 2015 geäußerten Kritik an den politischen Talkshows der ARD fest, wonach Themenwahl und Gästelisten verbesserungsbedürftig seien. Das geht aus dem Zwischenbericht einer WDR-Arbeitsgruppe hervor, der dem Mediendienst DWDL vorliegt. Dennoch hat der WDR die Vertragsverlängerungen von „Maischberger“, „Anne Will“ und „hart aber fair“ bestätigt.

  4. TV-Briefing für Medienmacher: Neues Hirschhausen-Format mit passendem Plasberg-Talk

    So stellen sich Programmmacher wohl einen abgestimmten Audience-Flow vor. Erst präsentiert Eckart von Hirschhausen seine neue Doku-Reihe in der ARD, dann spricht er bei „Hart, aber fair“ auch noch darüber.

  5. Sommerferien statt Wahlkampf-Talk: die ausgedehnten Urlaubs-Pläne von Anne Will, Frank Plasberg & Co.

    Am 24. September ist Bundestagswahl: In den Wochen davor wird in der Bevölkerung engagiert über Politik und die künftige Ausrichtung der Gesellschaft debattiert. Für die Meinungsbildung des Landes sind es wichtige Monate. Einige dieser spannenden Wochen wird es allerdings nur eine sehr spärlicher Begleitung durch politische Talkshows geben: Denn Anne Will, Maybrit Illner oder auch Frank Plasberg verabschieden sich turnusgemäß in ausgedehnte Sommerpausen.

  6. TV-Briefing für Medienmacher: die Stunde Null, NRW-Wahl und multiresistente Keime

    Am 8. Mai 1945, vor genau 72 Jahren, kapitulierte Nazi-Deutschland vor den Alliierten. Gleich zwei Dokumentationen befassen sich mit dem Kriegsende. Nach den Wahlen in Frankreich und Schleswig-Holstein richtet Frank Plasberg nun den Blick auf die Abstimmung in NRW und läutet bei „Hart, aber fair“ die heiße Phase des TV-Wahlkampfes ein.

  7. Wie kann man Erdogan-Anhänger sein? „Hart aber fair“ suchte eine Antwort – und kam zu keinem Ergebnis

    „Hier Freiheit leben, dort Erdogan wählen – wie passt das zusammen?“ – so lautete die Frage bei „Hart aber fair“ (ARD) am Montag. Die Diskussionsrunde um Moderator Frank Plasberg tat sich mit einer Antwort allerdings schwer. Sicher war sich die Runde nur in einem: Erdogan ist nicht nur ein Brandbeschleuniger, er ist ein Diktator.

  8. Zuschauerfragen zu Donald Trump bei „Hart aber fair“: Ferndiagnosen, aber keine echten Antworten

    Seit 16 Tagen ist Donald Trump im Amt; seit 16 Tagen arbeitet sich der Medienbetrieb an dem umstrittenen US-Präsidenten ab. Auch die Diskussionsrunde von „Hart aber fair“ (ARD) um Frank Plasberg, die sich zum schlichten Titel „Trump und wir“ in Aufklärungsarbeit versuchte: Zuschauer durften ihre Fragen nach der US-Wahl loswerden.

  9. Angst vor der Eiszeit bei „Hart aber fair“: Bei Donald Trump sollte die Thermounterwäsche griffbereit sein

    Trump ist widersprüchlich. Trump ist inkonsequent. Trump ist eine Gefahr für die Menschheit. Nach zehn Tagen zieht die Expertenrunde bei „Hart aber Fair“ (ARD) eine ernüchternde und erschreckende Bilanz zu Donald Trumps Start als US-Präsident. „Trump macht ernst – wie warm müssen wir uns anziehen?“, wollte Moderator Frank Plasberg wissen.

  10. „Hart aber fair“ zum ARD-Event „Terror – Ihr Urteil“: alles, außer gewöhnlich

    Selten hat eine TV-Gesprächsrunde ein so komplexes Thema so lebhaft diskutiert: Ist der Kampfpilot Lars Koch schuldig oder nicht schuldig? In „Terror – Ihr Urteil“, dem TV-Event der ARD, hatten die Zuschauer die Qual der Wahl – die Abstimmungsergebnisse wurden in „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg präsentiert und diskutiert.