1. Die AGOF-Top-100 der redaktionellen Medienmarken im Dezember: Ippens Merkur und tz erneut mit Plus, DerWesten stürzt ab, RTL.de neu auf 25

    Im Ranking der 100 größten Medienmarken, das MEEDIA aus den Daten der AGOF erstellt, finden sich im Dezember trotz der Feiertage diverse große Gewinner. Auffällig ist das erneute Plus einiger Ippen-Medien wie Merkur.de und tz. Der Merkur ist mit 1,44 Mio. täglichen Nutzern inzwischen sogar auf Platz 9 angekommen. Zu den großen Verlierern zählen hingegen DerWesten und der Business Insider.

  2. IVW-News-Top-50: stern, Funke NRW und Merkur wachsen gegen den Trend, HuffPost und News.de stürzen ab

    Die deutsche Online-News-Branche konnte das starke Oktober-Ergebnis nicht ganz bestätigen, verlor nach MEEDIA-Berechnungen auf Basis von IVW-Daten rund 4% ihrer Inlands-Visits. Nur der stern steigerte sich innerhalb der Top Ten, knapp dahinter wuchsen auch die Zugriffe auf die Funke Medien NRW und Merkur.de. Der größte Verlierer in der Top Ten ist das DuMont Newsnet, dahinter ging es u.a. für die HuffPost und News.de deutlich nach unten.

  3. Die AGOF-Top-100 der redaktionellen Medienmarken: Bild und T-Online legen zu, Express und HuffPost verlieren mehr als 10%

    Zum zweiten Mal veröffentlicht MEEDIA sein neues monatliches Ranking der redaktionellen Medienmarken auf Basis täglicher AGOF-Zahlen: Bild lag auch im November klar vorn, baute seinen Vorsprung auf Spiegel Online aus. Platz 3 geht wieder an T-Online, das sich gegenüber dem Vormonat steigerte. Große Gewinner sind watson, Computer Bild und OK!.

  4. Facebook-Medien-Report, Teil 3: Video-Views und -Interaktionen im freien Fall – ist Foto das neue Video?

    In den beiden ersten Teilen des Facebook-Medien-Reports hat MEEDIA dargelegt, wie deutlich die Interaktionen – und damit auch die Sichtbarkeit – von Medien-Posts auf Facebook gesunken sind. Die Algorithmus-Änderungen schaden offenbar vor allem Promi-Magazinen und Viral-Profis. Doch welche Rolle spielen die unterschiedlichen Posting-Formen? Wie sehen die Interaktions-Trends bei Videos, Fotos und Links aus? Antworten gibt Teil 3.

  5. Bild, Spiegel Online und T-Online führen erste MEEDIA-Top-100 der deutschen journalistischen Medienmarken an

    Erstmals präsentiert MEEDIA die neue Top 100 der journalistischen und publizistischen Medienmarken Deutschlands auf Basis von AGOF-Daten. Das Ziel des neuen Rankings ist eine bestmögliche Transparenz der Erfolgsbilanzen der einzelnen Marken. Das erste Siegertreppchen besteht aus Bild, Spiegel Online und T-Online. In die Top Ten haben es auch der kicker und Chip geschafft.

  6. IVW-News-Top-50: Merkur.de dank Bayernwahl mit neuem Rekord, DuMont lässt Express, Mopo, Stadtanzeiger & Co. nur noch gemeinsam ausweisen

    Für die deutschen Online-News-Marken war der Oktober der bisher erfolgreichste Monat des Jahres. Mehr als 1,9 Milliarden Visits verzeichneten die von MEEDIA als multithematischen Nachrichten-Marken klassifizierten Angebote laut IVW – ein Plus von 6,5%. In Sachen Transparenz gibt es in den Zahlen leider aber wieder einen Rückschritt – und der heißt DuMont Newsnet.

  7. IVW-Monat September: ebay Kleinanzeigen baut Vorsprung aus, kicker überholt Focus, Wetterberichte sind out

    Der Herbstbeginn bringt der deutschen Online-Branche einige vorhersehbare Entwicklungen: Wetter-Angebote verlieren ein Drittel ihres Traffics, Fußball-Apps gewinnen stark hinzu und das herbstliche Ausmisten bringt ebay Kleinanzeigen Rekorde. Ebenfalls deutlich im Plus: TV-Programmmagazine und RTLs TV Now.

  8. IVW-News-Top-50: Tag24 stürzt ab, Welt und Zeit wachsen gegen den Trend, tz katapultiert sich auf Rekord

    Die deutsche Online-Nachrichten-Branche konnte ihr Niveau im September halten: Mit einem Minus von 3,2% bei den Visits verlor sie im September nur in etwa so viel, wie durch den einen im Vergleich zum August fehlenden Tag normal wäre. Um massive 27,5% ging es allerdings für Tag24 nach unten, um rund 12% für RND, die Hamburger Morgenpost und andere. Der Aufsteiger des Monats heißt tz, weiter vorn wuchsen auch Welt und Zeit gegen den Trend.

  9. Die AGOF-September-Bilanz der News-Branche: Spiegel und Bild rücken Focus näher, tz und Merkur überholen Süddeutsche

    Interessante Entwicklungen bei den Nutzerzahlen der deutschen Online-Nachrichten-Angebote: Focus Online verlor im September laut Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) einiges an Vorsprung, Spiegel und Bild rücken dahinter so nah wie noch nie in diesem Jahr. n-tv gewann auf Platz 5 gegen den Trend, der noch größere Aufsteiger tz aus München zog auf Rang 8 ebenso wie der Merkur an der Süddeutschen Zeitung vorbei.

  10. Focus Online: Daniel Steil gibt Chefredaktion an Florian Festl ab und konzentriert sich auf CCO-Posten

    Daniel Steil gibt nach rund sieben Jahren die redaktionelle Führung von Focus Online aus der Hand: Am 1. November wird ihm Florian Festl als Chefredakteur des reichweitenstarken Burda-Portals nachfolgen. Verlassen wird Steil das Unternehmen nicht. Im Gegenteil: Der gelernte Journalist konzentriert sich in der Geschäftsleitung der übergeordneten Digitaltochter Burda Forward auf seinen Posten als Chief Content Officer.