1. „Geht länger zur Schule“: Was ZDF-Fußball-Kommentatorin Claudia Neumann ihren Hatern zu sagen hat

    Das ZDF setzt bei der Fifa-WM in Russland, wie schon bei der Europameisterschaft 2016, Claudia Neumann als Kommentatorin ein. Und wie vor zwei Jahren sieht sie sich insbesondere in den sozialen Netzwerken Kritik, Anfeindungen und Beleidigungen ausgesetzt. In einem Interview gegenüber der Zeit hat sich die 54-Jährige nun erstmals selbst zu der Thematik geäußert.

  2. Brasilien-Star Neymar Jr. wird mit Schauspieleinlage im Spiel gegen Mexiko zur Lachnummer im Netz

    Der brasilianische Fußballstar Neymar Jr. hat nach einem leichten Kontakt mit dem Gegner einmal mehr seine Schauspielkünste unter Beweis gestellt – und erntet dafür reichlich Hohn und Spott in den sozialen Netzwerken.

  3. „Fünf Gründe, warum Deutschland bei der WM rausflog“: Verband rudert nach Abrechnung auf DFL-Homepage zurück

    Es sah auf den ersten Blick wie eine ehrlich gemeinte Aufarbeitung des historischen Debakels aus: „Fünf Gründe, warum Deutschland bei der WM rausgeflogen ist.“ So stand es zumindest gestern für einige Zeit auf der englischsprachigen Website Bundesliga.com, für die die Deutsche Fußball Liga (DFL) verantwortlich zeichnet. Doch die distanzierte sich schnell von der Kritik, die von der Tochterfirma DFL Digital Sports erstellt worden war – und löschte den Eintrag umgehend. Dabei bot die Analyse einige interessante Ansatzpunkte zur Aufarbeitung des blamablen Ausscheidens.

  4. Von Wurstfabriken bis Boulevardmedien: die größten Verlierer (und Gewinner) der deutschen WM-Pleite

    Das Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat zahlreiche Verlierer hervorgebracht, allen voran „die Mannschaft“, die binnen einer Woche vom ikonischen Inbegriff zum internationalen Spott-Vehikel wurde. Die unerwartete und überaus peinliche Pleite des deutschen Fußballs bei der WM in Russland bringt eine ganze Reihe von Verlierern mit sich – aber auch einige überraschende Gewinner.

  5. Von „Ich möchte keine Frau als Fussballkommentatorin“ bis „Finale mit ihr wäre super“: die Twitter-Diskussion um Claudia Neumann

    ZDF-Reporterin Claudia Neumann musste für Ihre Kommentierung dreier WM-Partien teils harsche Kritik, teils sexistische Beleidigungen in den sozialen Netzwerken einstecken. Anfang der Woche avancierte die Diskussion um Ihre Person förmlich zu einer Art TV-Staatsaffäre. Der ZDF-Sportchef und prominente Kollegen solidarisierten sich mit Neumann. Und auch beim Donnerstags-Spiel Dänemark gegen Australien gab es neben der immer noch vorhandenen Kritik eine Welle des Zuspruchs.

  6. „Haben die Gefühle einiger Nutzer verletzt“: Lufthansa muss WM-Werbespot zurückziehen

    Die Lufthansa hat einen Werbespot für Flüge zur Fußball-WM nach Moskau zurückgezogen, weil die gezeigten Aufnahmen aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew stammen. Die Fluggesellschaft bestätigte den Sachverhalt am Montag und entschuldigte sich: „Wir haben in den ersten Kommentaren gesehen, dass dies in dem konkreten Fall die Gefühle einiger Nutzer verletzt hat“. Das Video sei am Sonntagabend auf Youtube und Facebook gesperrt worden.

  7. Sky wird Zusammenarbeit mit „Spielerfrau“ Cathy Fischer nicht fortsetzen

    Sie wollte Aufmerksamkeit – und bekam sie. Doch nun will der Sportsender Sky seine Zusammenarbeit mit „Spielerfrau“ Cathy Fischer, die als Lifestyle-Expertin für den Sender tätig ist, nicht fortsetzen. Einen Bericht der Gala haben die Münchner gegenüber Medien bestätigt. Fischer ist aktuell WM-Kolumnistin für Bild.

  8. Spielerfrauen, Stenger, Lierhaus: die WM-Strategien gegen ARD und ZDF

    Die Fußball-Weltmeisterschaft ist in vollem Gange. Für die TV-Übertragungsrechte haben ARD und ZDF ein Vermögen hingeblättert und feiern damit Quotenerfolge. Doch auch die Konkurrenz, von TV-Sendern bis hin zu Online-Medien, will ihren Teil vom WM-Kuchen. MEEDIA hat die WM-Strategien der Privatmedien unter die Lupe genommen. Von Spielerfrauen, einem Ex-DFB-Sprecher bis hin zu Monica Lierhaus.

  9. Die Methode Cathy Fischer: ganz ohne Karriere zur Hassfigur

    Als sich Cathy Fischer, Freundin von Mats Hummels, von Sky und Bild als Lifestyle-Expertin verpflichten ließ, klang das vielleicht nach einem klugen Schachzug in Sachen Selbstvermarktung. Mit Bild in Brasilien glänzt die 26-Jährige aber nicht durch sinnvolle Kolumnenbeiträge, sondern irrlichtert durch die Welt der sinnfreien Web-Videos.

  10. Sause in Salvador: So wild feiern Calli und de Höhner den deutschen Sieg

    Reiner Calmund ist eingefleischter Fußball-Fan und steht im Reporter-Telefonbuch natürlich ganz weit oben, wenn O-Töne eingefangen werden müssen. Nach dem Deutschland-Sieg gegen Portugal hat die Video-Redaktion von Springers Welt den Pfundskerl zum Feiern in einen brasilianischen Strandclub in Salvador begleitet, wo er Fußball-Weisheiten zum Besten gibt. Nur: Was macht die Kölner Kapelle de Höhner in einem brasilianischen Strandclub in Salvador?