1. Ein schrulliger FAZ-Kopf, ein einfallsloser Spiegel und zwei Ex-Bunte-Chefinnen beim Einkaufen

    Die Rubrik „Dollase vs. Mensa“ bei FAZ.net bereitet nicht nur kulinarisch Interessierten reines Vergnügen. Das Paid Content-Projekt des Spiegel wirft noch ein paar Fragen auf und sehen Sie mal, was Ex-Bunte-Chefin Patricia Riekel nach ihrem Ausstand als erstes eingekauft hat. Im MEEDIA-Wochenrückblick.

  2. IVW-News-Top-50: Januar bringt Rekorde für Focus, Welt, FAZ und viele andere

    Der erste Monat des neuen Jahres hat den deutschen Nachrichten-Websites deutliche Traffic-Zuwächse beschert. 1,66 Mrd. Visits erzielten die rund 230 von MEEDIA als Nachrichten-Angebot klassifizierten Online-Marken – so viele wie nie zuvor. Rekorde stellten u.a. Focus Online, Die Welt, FAZ.net, die Huffington Post, RP Online und DerWesten auf.

  3. Gigantische IVW-Zuwächse für n-tv, stern und N24, auch Spiegel, Focus, Welt und andere mit neuen Rekorden

    Die zum Teil dramatische Nachrichtenlage rund um die Terror-Anschläge in Paris, das abgesagte Fußball-Länderspiel in Hannover und den Kampf gegen den IS hat den großen deutschen Nachrichten-Angeboten neue Rekorde beschert. In der Top Ten stellte einzig die Bild keine neue Bestleistung auf. Am deutlichsten wuchsen die Visits bei N24 – um mehr als 40%.

  4. IVW-News-Top-50: große Wachstumsraten für Spiegel, Welt, Zeit, FAZ – Bild Verlierer des Monats

    Der September war für die großen überregionalen Nachrichtenmedien ein starker Monat. Neun der Top-Ten-Anbieter verbesserten ihre August-Visits, einzig Bild blieb unter dem Vormonat und büßte damit auch deutliche Marktanteile ein. Neue Rekorde gab es in der Top 25 für Focus Online, Die Welt und die WirtschaftsWoche.

  5. Die Online-News-Branche im 2-Jahres-Trend: SpOn stagniert, Focus, n-tv, Zeit und FAZ legen deutlich zu

    Spiegel Online ist im Nachrichtenmarkt der große Marktanteilsverlierer der vergangenen zwei Jahre. Das ist eins der Ergebnisse einer Langzeit-Analyse, die MEEDIA auf Basis der IVW-Zahlen durchgeführt hat. Während der Großteil der Konkurrenz Visits gewinnt, stagnieren sie bei SpOn. Deutliche Gewinne verzeichnen hingegen u.a. Focus Online und n-tv.de.

  6. IVW-News-Top-50: Spiegel Online Verlierer des Monats, stern.de einziger Top-Ten-Gewinner

    Traffic-Krise bei Spiegel Online: Satte 28,6 Mio. Visits gingen gegenüber dem Juli verloren, mit 193,7 Mio. rutschte SpOn erstmals seit Dezember 2014 unter die 200-Mio.-Marke. Auch bei den Marktanteilen ist das Magazin der große Verlierer. Ebenfalls deutlich verloren haben FAZ und N24, verbessern konnte sich in der Top Ten einzig stern.de.

  7. FAZ-Digitalchef Blumencron: „Wir müssen uns selbst kannibalisieren, sonst machen es andere“

    Wie verändert die Digitalisierung den Journalismus? Zu dieser Frage diskutierten am Donnerstag vier prominente Medienköpfe beim Düsseldorfer Terrassengespräch der Verlagsgruppe Handelsblatt vor mehr als 100 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Kommunikationsbranche. Tenor der Expertenrunde: Die Digitalisierung biete großartige Chancen, sie stelle die Medienhäuser aber auch vor große Herausforderungen.

  8. IVW: n-tv, FAZ und RP Online größte Gewinner im stärksten Online-News-Monat der Historie

    Wahnsinns-Monat für die deutsche Online-Nachrichten-Branche. Fast 1,5 Milliarden Visits erzielten die rund 225 von MEEDIA als News-Angebot klassifizierten Marken im Kuli laut IVW – so viele wie nie zuvor. Rekorde gab es u.a. für Focus, n-tv, Welt, FAZ, Handelsblatt, Express und RP Online – gegen den Trend deutlich verloren hat einzig stern.de.

  9. „10 vor 8“ wird zu „10 nach 8“: Faz.net-Kolumne wechselt zu Zeit Online

    Das morgendliche Frauen-Blog „Ich. Heute. 10 vor 8“ von faz.net hat eine neue publizistische Plattform gefunden. Ab heute erscheint es mit drei Beiträgen pro Woche später als bisher bei Zeit Online und wird dort „Politisches, Polemisches, Poetisches“ thematisieren. Entsprechend der neuen Uhrzeit – 20.10 Uhr – ändert sich auch der Name in „10 nach 8“.

  10. Vom Wackel-Video bis zur News-Show: der Bewegtbild-Check zum Greferendum

    Das Griechenland-Referendum war auch ein Test, wie Verlage mit dem Trend Digital-Video bei aktuellen Groß-Ereignissen umgehen. Eine Sichtung nach dem Tag des Referendum zeigt, wie unterschiedlich Spiegel Online, Bild.de, FAZ.net & Co. das Thema Bewegtbild umsetzen – sowohl vom Konzept her, als auch vom betriebenen Aufwand.