1. Kaufangebote für Mopo, Express & Co.: Großverlag will DuMont-Titel im Paket für 150 Millionen Euro erwerben

    Von Hamburger Morgenpost, Berliner Zeitung bis Kölner Express – in den Verkauf der viel verzweigten Zeitungssparte der Kölner DuMont Gruppe kommt offenbar Bewegung. DuMont-CEO Christoph Bauer liegen angeblich unverbindliche Kaufangebote für alle Titel im Paket sowie für einzelne Zeitungen vor. Und auch bei der Hamburger Morgenpost gibt es Neuigkeiten: Maik Koltermann, stellvertretender Chefredakteur und Lokalchef, verlässt das Boulevardblatt Mitte des Jahres.

  2. „Mehr Haltung, mehr klare Kante“: Chefredakteur Frank Niggemeier zum Relaunch der Hamburger Morgenpost

    Die Hamburger Morgenpost kommt ab Montag in neuem Gewand: Aus einem rein aktualitätsgetriebenen Boulevardblatt will der langjährige Chefredakteur Frank Niggemeier eine meinungsstarke und debattenorientierte Tageszeitung machen. Damit soll die „Mopo“ auch als gedrucktes Produkt weiter eine Zukunft im hart umkämpften norddeutschen Pressemarkt haben. MEEDIA hat mit dem Blattmacher gesprochen.

  3. Zoff bei der Mitteldeutschen Zeitung: Anonymer Brief gegen Chefredakteur Hartmut Augustin sorgt für Wirbel

    Eklat bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle: In einem anonymen Brief an die zur Kölner DuMont Mediengruppe gehörende Regionalzeitung wird massive Kritik am Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung, Hartmut Augustin, geübt. Er würde durch den jüngsten Umbau des Blattes einen Leserschwund bei der Tageszeitung auslösen. Der Verlag zweifelt an, dass der Brief echt ist. Er wertet den Vorstoß als eine „feige Attacke auf die Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung“.